Familientreff "Hærztor" sucht ehrenamtliche Helfer

Raum für Familie

+
Der Familientreff Hærztor sucht immer neue Möglichkeiten, wie Kinder Spaß und Beschäftigung haben können.

Northeim – Seit mittlerweile drei Monaten finden in den Räumen der ehemaligen Harztor-Apotheke, dem Familientreff „Haerztor“ regelmäßige Treffen für Eltern mit ihren Kindern statt. Um alle Ideen und Pläne umsetzen zu können, wird jedoch ehrenamtliche Hilfe benötigt.

Es ist ganz schön wuselig im „Hærztor“. Zwei Mädchen schlüpfen gemeinsam in einen Kriechtunnel, ein paar Kinder tapsen über ausgelegte Schaumstoffblöcke, während sich andere einem Spontan­yoga anschließen. „Bei dem ersten Treffen hatten wir sofort 30 Besucher“, freut sich Projektleiterin des Familientreffs Jutta List-Ivankovic darüber, wie gut das Angebot angelaufen sei. „Es ist einfach toll zu sehen, wenn das, was man konzipiert hat, so gut angenommen wird.“ Mit der Einrichtung des Familienzentrums sei der Raum geschaffen worden, der Northeim anscheinend bisher fehlte. Oft kämen Eltern spontan herein, die sich nur kurz setzen, mal einen Plausch halten oder die Kinder füttern möchten. Bei diesen Gesprächen erhält das Team auch immer wieder Anregungen und Vorschläge, was für Veranstaltungen neben den etablierten wie dem Café Kinderwagen für Eltern mit Kindern bis einem Jahr (montags von 10 bis 11.30 Uhr), der Eltern-Kind-Gruppe mit Kindern von ein bis sechs Jahren (dienstags von 16 bis 17.30 Uhr) und dem Familienfrühstück (mittwochs von 9 bis 11 Uhr, ab März von 9.30 bis 11.30 Uhr) noch angeboten werden könnten. „Der Raum ist da, jetzt müssen die Northeimer ihn füllen“, erklärt List-Ivankovic. Denn der Kinderschutz bedeutet für die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter nicht nur Kinder vor Gewalt zu bewahren, sondern ihnen auch Bildung und kindgerechtes Leben zu bieten. Auch Eltern erhalten dort einen Platz, an dem sie sich aufhalten können, denn oft entstehe, gerade mit quängelndem Nachwuchs, der Eindruck in Cafés oder Restaurants unerwünscht zu sein. Um seine Angebote auszuweiten, lädt der Kinderschutzbund Kreisverband Northeim deshalb für Mittwoch, 27. Februar, um 11 Uhr alle aktiven und kinderlieben Menschen, die Interesse an einer abwechslungsreichen und ehrenamtlichen Tätigkeit haben, in den Familientreff an der Breiten Straße 36 ein. Dabei können neue Ideen für Veranstaltungen, Spiele- und Kunsttage sowie vieles mehr vorgeschlagen werden. Weitere Informationen sind unter 05551/9179036 oder per E-Mail an familientreff@kinderschutzbund-northeim.de verfügbar. (sth)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare