Erneut Verleihung des „Marc-Elges-Awards“ geplant / Nominierungen bis 30. April möglich

Und der „Netti“ geht an...

+
Marc Elges überreichte 2014 den Preis für Zivilcourage an Melissa Wienert.

NORTHEIM (wat) – Der „Marc-Elges-Award“, in An­lehnung an den ehemaligen Kontaktbeamten der Polizei Northeim Rolf Michael Netter auch „Netti“ genannt, wird in diesem Jahr erneut verliehen. Die Auszeichnung soll ein Dankeschön für Kinder und Jugendliche aus Northeim und Umgebung sein, die sich im Bezug auf Integration, Zivilcourage, sicherer Schulweg oder gegen Gewalt vorbildlich verhalten haben.

Nominiert werden können Kinder und Jugendliche in den Kategorien Kita, Schule, Besondere Leistung, Lebenswerk, Ehrenpreis, Zivilcourage und Musik. In der Kategorie „Besondere Leistung“ können auch Kita-Gruppen, Vereine, Feuerwehren, Schulklassen oder andere Institutionen vorgeschlagen werden. Pro Kita oder Schule kann in den Kategorien „Schule“ und „Kita“ jeweils nur ein Kind nominiert werden. Das Nominierungsformular kann unter www.marc-elges.de abgerufen werden und muss bis zum 30. April ausgefüllt an den Initiator des Preises Marc Elges zurückgeschickt werden. Alle wichtigen Infos dazu sind ebenfalls auf der Homepage zu finden.

Die Verleihung findet am Montag, 13. Juli, um 10 Uhr in der Neuen Schauburg in Northeim statt. Mit einem Rahmenprogramm mit Musik und Show wird den Gewinnern der einzelnen Kategorien in Anlehnung an die Oscar-Verleihung in Los Angeles ihr „Netti“ überreicht. Vorher wird eine Laudatio auf den jeweiligen Preisträger gehalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare