Drachenstarke Laune am See

+
Glücklich über den ersten Platz: Die Rail-Dragons präsentieren ihren Pokal.

NORTHEIM (ehe) – Zum dritten Mal fand am Sonnabend das alljährliche Drachenbootrennen im Rahmen des Seefestes auf der Northeimer Seenplatte statt.

Millisekunden entscheiden über Sieg oder Niederlage, wenn in Northeim die Drachenboote mitsamt ihren zielstrebigen Besatzungen über den See fegen. Und auch diesmal lieferten sich am Sonnabend 29 Teams ein enges Rennen. Die ersten drei Plätze belegten in absteigender Reihenfolge die Rail-Dragons, die Kayser Urbock-Drachen und das Team Realize. Der Trostpreis ging diesmal nicht wie gewohnt an die ZAD-Drachenperlen, sondern an die Wellenreiter von Thimm. Als zusätzlicher Sieger wurde dank Google Maps die Mannschaft der Urbock-Drachen, das schnellste Paddelteam im Umkreis von 70 Kilometern, auserkoren und bekam dafür den Wanderpokal überreicht. Doch obwohl auch gelegentlich wer ins kalte Wasser fiel oder wegen einiger kurzer Regenschauer von oben nass wurde, herrschte nicht nur unter den Bestplatzierten Siegerstimmung. Das ganze Festzelt ließ sich von der guten Laune anstecken und nach der Siegerehrung waren alle auf die anschließende Party eingestimmt.

Drachenbootrennen in Northeim

Drachenbootrennen in Northeim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare