Stadtmarketing Northeim lädt zum Markt- und Shoppingvergnügen ein

Northeimer Herbstzauber

Kürbisschnitzen Herbstzauber Innenstadt
+
Lustig oder gruselig? Beim Kürbisschnitzen können Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Northeim – Nach langer coronabedingter Zwangspause gibt es am 10. Oktober erstmals wieder eine Veranstaltung mit verkaufsoffenem Sonntag in der Northeimer Innenstadt sowie im Medenheim Center. Unter dem Motto „Northeimer Herbstzauber“ laden viele Geschäfte, Gastronomen und das Stadtmarketing Northeim zum entspannten Familienausflug in die Fachwerkstadt Northeim ein.

Bunte Blumen- und Pflanzenstände, regionale landwirtschaftliche Produkte und eine Blaulichtmeile der Freiwilligen Feuerwehr Northeim mit Vorführungen und Spielen sorgen von 12 bis 18 Uhr für ein familienfreundliches Rahmenprogramm in der  Innenstadt. Die Karnevalsfreunde Hollenstedt verkaufen Kürbisse, und Kinder können an dem Stand wieder schaurig schöne Kürbisse schnitzen. Weitere Angebote für Kinder, wie eine Kindereisenbahn und ein Karussell, sowie kulinarische Genüsse runden das Programm ab. Viele Geschäfte in der Innenstadt und im Medenheim Centrum (Möbel Bäucke, Wiglo, Schuhprofi und Wilvorst Factory-Outlet) öffnen von 13 bis 18 Uhr ihre Türen und haben spezielle Herbstangebote und Sonderaktionen für die Kunden vorbereitet.
„Der erste Veranstaltung mit verkaufsoffenem Sonntag in diesem Jahr bringt uns wieder ein bisschen zur Normalität zurück. Die Geschäfte stehen schon lange in den Startlöchern, freuen sich auf ihre Kunden und haben viele attraktive Herbstangebote vorbereitet“, sagt Tanja Bittner, Geschäftsführerin des Stadtmarketings. Auch in diesem Jahr mussten wegen der Corona-Pandemie bisher alle Veranstaltungen des Stadtmarketingvereins abgesagt werden. Und mit ihnen auch die verkaufsoffenen Sonntage in der Innenstadt. „Deshalb freuen wir uns über das grüne Licht, welches wir jetzt von Stadt und Landkreis erhalten haben, mit denen das Veranstaltungs- und Hygienekonzept im Vorfeld abgestimmt worden ist“, so Bittner weiter.
Der Herbstzauber findet unter Beachtung der aktuellen Landesvorgaben zum Infektionsschutz statt. Deswegen gibt es auch keinen klassischen Marktaufbau, sondern alle Stände sind über die gesamte Fläche der Fußgängerzone verteilt. „Damit sich alle Besucher sicher und wohl fühlen können, bitten wir darum, am Veranstaltungstag besonders Rücksicht zu nehmen, auf die Einhaltung der AHA-Regeln – Abstand, Hygiene, im Alltag Maske – zu achten und die individuellen Vorgaben, zum Beispiel an den Ständen, zu befolgen“, sagt Bittner. Der Mindest­abstand sollte eingehalten werden, wo dies nicht möglich ist, eine Maske getragen werden. 
Mit mehr als 1.000 Parkplätzen in direkter Nähe zur Fußgängerzone bietet Northeim ausgezeichnete Parkmöglichkeiten. Alle öffentlichen Parkplätze sind am Sonntag kostenfrei nutzbar. 

Stempel sammeln und gewinnen

Wer bis zum verkaufsoffenen Sonntag, 10. Oktober, in sechs teilnehmenden Geschäften einkauft, sechs verschiedene Stempel in einer Stempelkarte sammelt und diese bis zum 10. Oktober in der Geschäftsstelle des Stadtmarketings Northeim (Briefkasten) oder der Northeim Touristik abgibt, hat die Chance, einen von drei „Northeimer Stadtgutscheinen“ im Wert von je 50 Euro oder Warengutscheine und weitere Preise ansässiger Unternehmen zu gewinnen. Die Stempelkartenaktion ist eine Initiative des Stadtmarketings in Zusammenarbeit mit Northeimer Geschäftsleuten und Gastronomen. Stempelkarten gibt es in allen teilnehmenden Geschäften und in der Northeim Touristik im Reddersen Haus.
Teilnehmende Geschäfte sind: Magnus Modehaus, Francke Wohn- und Tischkultur, die Vinothek, Papierus, Möbel Bäucke, Wäsche- und Strumpfetage, Hotel Schere, Northeim Touristik, Buchhandlung Grimpe, Juwelier Vollbrecht, Feinbäckerei Konditorei Rolf, Wilvorst Outlet, Boutique Donna, Tee Eibl, Blumen- und Gartencenter Denecke und Goldschmiede Ute Peinemann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare