VW und Scheunendach betroffen

Brand bei Reparaturarbeiten verursacht

Feuerwehr Blaulicht
+
Symbolbild.

Langenholtensen – Bei Reparaturarbeiten an einem Fahrzeug ist am 8. April gegen 17 Uhr ein kleinerer Brand in einer Scheune an der Unteren Dorfstraße in Langenholtensen ausgebrochen. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt etwa 200 Euro.

Ein 53-jähriger Kalefelder führte Flexarbeiten an seinem VW durch, der dabei aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geriet. Aufgrund der Brand- und Wärmeausdehnung wurde das Scheunendach ebenfalls beschädigt. Im Einsatz waren etwa 27 Einsatzkräfte der Feuerwehr, die das Feuer schnell unter Kontrolle brachten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare