Weiterer Meilenstein für Neubau der Schuhwallhalle

Bauantrag gestellt

Frederik Backhaus und Frank Berlin Bauantrag Schuhwallhalle
+
Stadtbaurat Frederik Backhaus (rechts) und Frank Berlin, Geschäftsführer der NomSF, unterzeichnen die Bauantragsunterlagen.

Northeim – Die Northeimer Sport- und Freizeit GmbH hat mit Abschluss der Leistungsphase IV seitens des Büros Eling Architekten aus Lippstadt die Bauantragsunterlagen für den Neubau des Sportzentrums am Schuhwall bei der Stadt Northeim eingereicht.

Nach dem Satzungsbeschluss des Bebauungsplans vom 25. Februar 2021 und dem Weisungsbeschluss des Stadtrats an die Gesellschafterversammlung der Northeimer Sport- und Freizeit GmbH, die weiteren Leistungsphasen zu beauftragen, ist damit ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum Ersatzneubau der Sporthalle am Schuhwall erreicht. Die NomSF tritt nach ihrer Gründung im Mai 2021 ab der Leistungsphase IV (Genehmigungsplanung) als Auftraggeberin und Bauherrin auf.
Stadtbaurat Frederik Backhaus und Frank Berlin, Geschäftsführer der NomSF, zeigten sich im Rahmen der Unterzeichnung und Einreichung der Bauantragsunterlagen sehr erfreut über den zügigen Fortgang des Projekts, das neben dem Hallenneubau die Errichtung eines Sportzentrums samt Außenanlagen mit Bolzplatz, Skateranlage, Stellplätzen und frei zugänglichen Sportgeräten umfasst.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare