Begrenzung der Fahrzeughöhe auf maximal 3,80 Meter

Autobahnunterführung der B241 eingeschränkt befahrbar

Baustelle Sperrung
+
Symbolbild.

Northeim – Im Zuge des A7-Ausbaus muss für die Sanierung des Brückenbauwerks (BW 2044) der Bundesstraße 241 zwischen Northeim und Berwartshausen zur Absicherung der ausführenden Firmen und zur Errichtung der neuen Brückenkappen ein Traggerüst an dem Bestandsbauwerk angebracht werden. Daher kommt es zu Einschränkungen bei der Befahrbarkeit.

Für die Arbeiten sind eine Höhenbegrenzungs- und Ampelanlage in beiden Fahrtrichtungen der Bundesstraße 241 erforderlich. Die Brücke ist ab sofort während der Arbeiten bis voraussichtlich 10. September nur für Fahrzeuge mit einer Gesamthöhe bis 3,80 Metern befahrbar. Zudem ist die Brücke in dieser Woche zwecks Einrichtung des Traggerüsts bis zum 30. Mai nur einspurig befahrbar.

Für Pkw gibt es keine Einschränkung. Für Lkw mit einer Höhe von mehr als 3,80 Metern wird keine Umleitung eingerichtet. Außerdem wird die Umleitungsbeschilderung der Bedarfsumleitung U9a deaktiviert, was der Verkehrsberuhigung dient. Eine Ampelanlage wird zur Geschwindigkeitsregulierung und aufgrund der Einspurigkeit der B241 aufgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare