Drei verletzte Personen bei Zusammenstoß auf der B248

Auto fängt nach Unfall Feuer

Unfall B248 Laho Golf Feuer
+
Bei dem Unfall fing der Golf Feuer.

Langenholtensen – Die Feuerwehren Langenholtensen, Denkershausen und Hammenstedt wurden Montagmittag zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen alarmiert. Der Zusammenstoß ereignete sich auf der B248 zwischen Langenholtensen und Wiebrechtshausen.

Beide Fahrzeuge wurden bei dem Zusammenstoß erheblich beschädigt.

Ein 46-jähriger Kalefelder kam mit seinem VW Polo die B248 aus Langenholtensen kommend plötzlich aus gesundheitlichen Gründen auf die Gegenfahrbahn. Eine ihm entgegenkommende 49-jährige Northeimerin mit einem VW Golf versuchte noch
auszuweichen. Der Frontalzusammenstoß konnte jedoch nicht verhindert werden. Aufgrund des Zusammenstoßes schleuderte das Auto der 49-Jährigen in den Straßengraben, der Motorraum fing Feuer. Die Fahrzeugführerin konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien und das Feuer von der Feuerwehr gelöscht werden. Der Polo drehte sich auf der Straße und kam auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Der 46-jährige Kalefelder sowie seine 80-jährige Beifahrerin wurden von der Feuerwehr und dem Rettungsdienst aus dem verunfallten Auto befreit. Alle drei Personen wurden schwer verletzt und mit Krankenwagen in Krankenhäuser in Northeim, Seesen und Göttingen eingeliefert. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 10.000 Euro. Die Feuerwehrleute beseitigten zudem herumliegenden Fahrzeugteile von der Straße und klemmten die Fahrzeugbatterien von den verunfallten Fahrzeugen ab. Die Reinigung der Unfallstelle übernahm eine Ölspurbeseitigungsfirma. Die Bundesstraße war während des Einsatzes von der Polizei gesperrt worden. Der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet. Im Einsatz waren etwa 40 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei.

Bei dem Unfall wurden drei Menschen verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare