1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Northeim

Ausstellung „Spinnen und Insekten“

Erstellt:

Kommentare

In Höckelheim können die Besucher mit Insekten auf Tuchfühlung gehen.
In Höckelheim können die Besucher mit Spinnen auf Tuchfühlung gehen. © Privat

Höckelheim – Ihre Größe reicht von Mini-Exemplaren bis zu handtellergroßen, behaarten Vertretern. Manche weben kunstvolle Netze, andere setzen bei der Jagd nach Beute auf ihre Schnelligkeit. Einige nutzen Gift, andere töten ihre Opfer mit kräftigen Bissen: Spinnen. Rund 200.000 Menschen in Deutschland haben panische Angst vor Spinnen, sie leiden unter Arachnophobie (Spinnenphobie). Bei vielen Betroffenen ist diese Angst so ausgeprägt, dass sie beim Anblick von Spinnen Panikattacken erleiden. Abbauen lässt sich diese übersteigerte und rational unbegründete Angst, indem sich Betroffene in sicherer Umgebung mit den angstbesetzten Objekten, also Spinnen, auseinandersetzen. „Genau dazu haben Besucherinnen und Besucher unserer Ausstellung die Möglichkeit“, sagt Spinnen-Experte und Ausstellungsmacher Benito Spindler. Auf mehreren hundert Quadratmetern Fläche vermittelt die Ausstellung mit lebenden Tieren von allen Kontinenten der Erde nachhaltige Eindrücke vom Leben und Verhalten der Spinnen und Insekten.

Zu bestaunen sind Spinnen, Skorpione, Riesentausendfüßler und seltene Insekten wie exotische Käfer, Gottesanbeterinnen, Wandelnde Blätter und Gespenstheuschrecken. Mit ausgewählten Arten können die  Besucherinnen und Besucher der Ausstellung sogar auf Tuchfühlung gehen: Der Spinnen-Streichelzoo ist für Jung und Alt ein besonderes Erlebnis. Die Tiere lassen sich berühren und streicheln. Die Terrarien, in denen die Tiere ausgestellt werden, bilden den Lebensraum der jeweiligen Art detailgetreu nach. Eine passende Soundkulisse sorgt für besondere Atmosphäre.

„Unsere Ausstellung soll gerade ängstlichen Menschen helfen, sich den verkannten Kreaturen in sicherer Umgebung zu nähern und sie  nicht als bösartige Wesen, sondern als exotische, vielfältige und interessante Lebewesen kennenzulernen“, sagt Spindler. Detaillierte Beschreibungen von Lebensräumen, Lebensgewohnheiten und Beute der jeweiligen Arten machen den Besuch  der Ausstellung zu einer kleinen Bildungsreise ins Reich der Gliederfüßer.

Die Ausstellung „Spinnen und Insekten“ kann am Sonntag, 27. November, von 11 bis 17 Uhr in der Mehrzweckhalle Höckelheim besucht und bewundert werden.

Auch interessant

Kommentare