Astrid-Lindgren-Schule bereitet Schulgarten auf den Winter vor

Die Arbeit steht nie still

+
Das ein Schulgarten nicht nur Arbeit sondern auch Spaß macht zeigt Schulleiterin Alexandra Meyer (von links) mit Julia Brandt und Katja Küchemann.

NORTHEIM Vor mittlerweile über einem Jahr wurde der Schulgarten der Astrid-Lindgren-Schule angelegt und eingeweiht. Mit dem Herbstanfang beginnen jetzt die Wintervorbereitungen. 

„Momentan sammeln wir Laub, um den Boden vor Frost zu schützen und für das kommende Jahr aufzudüngen“, erklärt Julia Brandt, Lehrerin und Betreuerin des Schulgartens an der Astrid-Lindgren-Schule. Einen guten halben Meter dick sollte die Laubschicht sein, die auf der gesamten Ackerfläche verteilt wird. So kann Bodenfrost vermieden werden und Mikroorganismen können das Laub zersetzen, was den Acker nicht nur düngt, sondern auch weicher hält, was die Bearbeitung im Frühjahr erleichtert. „Wir haben in einem Jahr schon einiges mit unserem Schulgarten erlebt“, erklärt Schulleiterin Alexandra Meyer. Besonders erfolgreich konnten zum Beispiel Zucchini, Kartoffeln und Tomaten geerntet werden. Aber auch Zwiebeln, Palmkohl, Mangold und Rote Beete haben sich als erfolgreich erwiesen. Ähnlich wie bei vielen professionellen Landwirten in Deutschland gab es jedoch bei Karotten, Bohnen und Zuckermais Ausfälle zu beklagen. „Solche Misserfolge gehören aber auch zu einem Schulgarten dazu“, gibt Lehrerin und Betreuerin des Schulgartens Katja Küchemann zu bedenken. „So können die Kinder lernen, dass Essen nicht selbstverständlich aus der Dose oder aus dem Glas kommt sondern einen besonderen Wert hat.“ Auch wenn der Acker im Winter ruht und nicht direkt bewirtschaftet wird, steht die Arbeit in der ALS nicht still. Neben theoretischer Ausbildung, zum Beispiel wie und wieviel gegossen werden sollte, stehen auch handwerkliche Arbeiten an. „Die Gartengeräte müssen gesäubert und der Schuppen winterfest gemacht werden“, erläutert Meyer. Mit Futterglocken für Vögel und einem Überwinterungshaus für Igel stehen aber auch noch verschiedene Bastelarbeiten und auf dem Stundenplan. (sth)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare