1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Northeim

Am 18. April Musik für den Frieden

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Tenor Pedro Velázquez Díaz mit Sopranistin Eilika Wünsch.
Tenor Pedro Velázquez Díaz und Sopranistin Eilika Wünsch. © Böttger Management

Northeim - „Von Mozart bis Puccini“ lautet der Titel des festlichen und romantischen Konzerts mit dem sinfonischen Kammerorchester La Sinfonietta Classica, dem Tenor Pedro Velázquez Díaz und der Sopranistin Eilika Wünsch am 18. April ab 17 Uhr in der Northeimer Stadthalle.  Aus gegebenem Anlass gehen zehn Prozent des Netto-Ticketpreises an Flüchtlingsfamilien aus der Ukraine.

In diesem Konzert präsentiert das exquisite Kammerorchester unter dem Dirigenten Bernhard Wünsch sowie den Violinsolisten Raúl Teo Arias Highlights der zeitlosen klassischen Musik. An diesem Abend darf das Publikum neben sinfonischer Musik auch große Opernmelodien von Mozart bis Puccini erwarten. Eilika Wünsch und Pedro Velázquez Díaz begeistern das Publikum mit leidenschaftlichem, himmlisch schönem und berührendem Gesang – den Begriff „Belcanto – schöner Gesang“ setzen die beiden Solisten ganz bewusst wortwörtlich um. Konzertmeister Raúl Teo Arias spielt zudem virtuose Violine-Soli. Er ist nicht nur Primarius bei den weltberühmten Bamberger Symphonikern, er spielt auch regelmäßig beim großen Symphonieorchester der Bayerischen Rundfunks, in der Bayerischen Staatsoper München und in anderen großen Opernhäusern.

Link zur Veranstaltung https://boettger-management.de/konzerte/

Auch interessant

Kommentare