Ausbildungsbeginn in der Thimm-Gruppe

38 Nachwuchskräfte starten in technische und kaufmännische Ausbildung

14 Azubis am Standort Northeim
+
Zukunftschancen bietet den Azubis das Familienunternehmen Thimm.

Northeim – Das Familienunternehmen der Verpackungsindustrie – Thimm – bietet jedes Jahr zahlreichen Auszubildenden vielfältige Zukunftsperspektiven in technischen und kaufmännischen Berufen. Deutschlandweit bildet die Thimm-Gruppe im diesjährigen Ausbildungsjahrgang 38 Nachwuchskräfte aus. Anfang August startete auch die Ausbildung für 14 junge Menschen am Standort in Northeim. Die neuen Northeimer Thimm-Kolleginnen und -Kollegen werden zu Packmitteltechnolog*innen, Industriekaufleuten, Fachinformatiker*innen, Maschinen- und Anlagenführer*innen sowie Medientechnolog*innen ausgebildet.

„Als modernes Familienunternehmen bieten wir jungen Menschen ebenso individuelle wie sichere Zukunftschancen durch einen Berufseinstieg in der Verpackungsbranche“, sagt Michael Weber, Leiter Corporate Strategie + Marketing bei Thimm. „Wir freuen uns sehr darüber, dass sich auch in diesem Jahr deutschlandweit wieder so viele hochqualifizierte Kandidatinnen und Kandidaten für eine Ausbildung bei uns entschieden haben. Hier am Standort Northeim begrüßen wir insgesamt 14 neue Auszubildende in fünf technischen und kaufmännischen Berufen.“

Am Beginn jeder Ausbildung bei Thimm steht die so genannte Onboardingphase, die den neuen Thimm-Mitarbeitenden einen Überblick über die Unternehmensgruppe vermittelt. Anschließend startet die praktische individuelle Ausbildung im Betrieb am jeweiligen Standort. Regelmäßiges gegenseitiges Feedback begleitet den kontinuierlich fortschreitenden Ausbildungsstand. Schon während der Ausbildung werden Zukunftsgespräche geführt, in dem jedem Auszubildenden die individuellen Perspektiven in der Thimm-Gruppe erläutert werden.

Das 1949 gegründete Unternehmen beschäftigt aktuell mehr als 3.300 Mitarbeiter an 21 Standorten. Zusammen mit den jetzt im August hinzugekommenen Nachwuchskräften sind aktuell insgesamt 114 Auszubildende in der Thimm-Gruppe beschäftigt. Das Familienunternehmen bildet an insgesamt elf deutschen Standorten Einsteiger in zehn technischen und kaufmännischen Berufen aus. Das Ausbildungsspektrum ist vielfältig, die Anforderungen je nach Aufgabenbereich ganz unterschiedlich.

Weber informiert abschließend: „Mit Beginn des Ausbildungsjahres hat bereits der Bewerbungsprozess für einen Ausbildungsplatz in 2022 begonnen. Wir suchen motivierte Mädchen und Jungen, die sich für eine technische oder kaufmännische Ausbildung in einem nachhaltig agierenden Unternehmen der Verpackungsindustrie interessieren.“ Mit www.entdecke-deine-zukunft.de hat Thimm eine umfassende Informationsplattform eingerichtet, auf der Interessierte alles rund um die Ausbildungsberufe und die individuellen Zukunftsperspektiven bei Thimm erfahren können.

Kommentare