Treffen zur Zukunft des Bahnhofsgebäudes angesetzt

Zurück in den Fokus

+
Mehr als 160 Jahre alt: Das Bahnhofsgebäude Nordstemmen rückt wieder in den Fokus übergreifender Diskussionen.

NORDSTEMMEN Für Anfang Februar ist ein Treffen der Deutschen Bahn mit dem Landkreis Hildesheim, der Gemeinde Nordstemmen, dem Landesamt für Denkmalpflege sowie dem Ministerium für Wissenschaft und Kultur angesetzt, das einen neuen Schritt für das marode Bahnhofsgebäude bedeuten könnte.

Dann nämlich soll die Deutsche Bahn ihre Ergebnisse der Prüfung des baulichen Zustands sowie von Möglichkeiten einer externen Nutzung vorstellen. Katharina Graef, Pressesprecherin des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur, erklärt, dass sich dann zeigen werde, ob eine Umnutzung überhaupt möglich ist und ob beziehungsweise wie die Instandsetzung des Gebäudes sichergestellt werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare