„Erfassen der deutschen Kultur“

Trotz Ramadan: Issouf Dosso bereitet einen Salat aus seiner Heimat für das „Begegnungscafé“ zu.

NORDSTEMMEN  „Es ist Ramadan – und sie kochen trotzdem mit“, sagt Lutz Loebel anerkennend. Der Heyersumer Kommunalpolitiker schaut zum ersten Mal beim „Begegnungscafé“ des Runden Tisches Asyl vorbei und ist beeindruckt von dem großen Zuspruch.

Elf Flüchtlinge wohnen derzeit in Heyersum und sind immer wieder bei Aktionen im Ort dabei, wie Eva Pletz vom Runden Tisch, die das „Begegnungscafé“ nach Heyersum geholt hat, verrät: „Sie versuchen wirklich, sich zu integrieren.“ Als Film sei „Willkommen bei den Hartmanns“ ausgesucht worden – allerdings ohne französische Untertitel. „Selbst, wenn sie es nicht verstehen: Er zeigt deutsches Leben“, sehe Pletz darin aber kein Problem. „Für den beidseitigen Respekt und Umgang möglichst ohne Vorurteile“, hält auch Kornelia Netenjakob die Filmwahl für passend, denn das Oberthema des Cafés laute „Nachbarschaft mit Geflüchteten in einer Gemeinschaft“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare