Vollsperrung der B1 sorgt für Stau

Auffahrunfälle auf der Bundesstraße 1

Heyersum – Zur Kollision kam es am 6. Mai auf der B 1 bei Heyersum: Ein langsam fahrendes Baufahrzeug fuhr in Richtung Nordstemmen und bog in Heyersum ab. Die nachfolgenden Verkehrsteilnehmer mussten abbremsen. Es gab Auffahrunfälle.

Eine ihm folgende 40-Jährige übersah dies beziehungsweise schätzte die vor ihr fahrende Geschwindigkeit falsch ein, konnte mit ihrem Mercedes Kastenwagen nicht mehr rechtzeitig zum Stehen kommen und kollidierte mit dem Heck des Ford SUV. Ein ihr an dritter Stelle folgender 65-jähriger Audifahrer aus Laatzen war ebenfalls unaufmerksam, so dass dieser unmittelbar nach der ersten Kollision mit dem Heck des Mercedes Kastenwagens zusammenstieß. Alle Fahrer blieben unverletzt. Die Pkw wurden erheblich beschädigt. Aufgrund auslaufenden Öls rückte die Feuerwehr aus. Die Bundesstraße war etwa eine Stunde voll gesperrt, bevor eine einspurige Verkehrsführung an der Unfallstelle vorbei möglich war. Gegen 16 Uhr war die polizeiliche Unfallaufnahme beendet. Die Unfallwagen wurden abgeschleppt. Zu diesem Zeitpunkt übernahm die Straßenmeisterei die Verkehrslenkung und weiteren Aufräumarbeiten am Unfallort.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare