Männergesang- und Musikverein Burgstemmen nimmt bei der Jahreshauptversammlung zahlreiche Ehrungen vor

„Unglaubliche 60 Jahre Mitgliedschaft“

Die Vorsitzende des Männergesang- und Musikvereins Burgstemmen, Elke Dierks (Mitte), ehrt gemeinsam mit Vertretern des Kreischorverbandes und des Kreismusikverbandes zahlreiche Mitglieder. Foto: Oelkers

BURGSTEMMEN Im 181 Mitglieder zählenden Männergesang- und Musikverein (MGMV) Burgstemmen herrscht Harmonie in jeder Beziehung. Das zeigte zum musikalischen Auftakt der 145. Jahreshauptversammlung nicht nur der mittlerweile den Kinderschuhen entwachsene jüngste Spross des Traditionsvereins, der vor 16 Jahren gegründete Chor „Gospel & more“, mit seinem harmonischen Chorgesang.

Auch die Berichte von den zahlreichen Auftritten und Aktivitäten des erfolgreichen Jahres 2013 sprachen Bände: Musikalisch und menschlich klingt der Grundakkord in dem finanziell gut aufgestellten Verein rundum harmonisch. So lobten Markus Nettelrodt, Korpsführer des Blasorchesters, und Dirigent Thomas Schachschal neben der großen Einsatzbereitschaft der 55 Musiker den „super Zusammenhalt“ und „die tolle Stimmung“.

Gleiches gab es aus dem Chor „Gospel & More“ zu berichten. Wie im zurückliegenden Jahr wird sich der Chor auch im „Jubiläumsjahr“ neuen musikalischen Herausforderungen stellen. Beispielsweise ist eine engere Kooperation mit dem Blasorchester geplant. Die Besucher des Jubiläumskonzertes dürfen sich auf die Aufführung von drei gemeinsamen Stücken freuen.

Einziger Wermutstropfen bleibt die Situation im Männerchor, der Wiege des 1869 gegründeten MGMV. Wie Liedervater Hans-Michael Schulze berichtete, singen nur noch vier Männer im Chor, die den mit Adensen kooperierenden Kirchenchor Burgstemmen stimmgewaltig verstärken. „Die Kooperation hat sich bewährt und ist eine Perspektive für beide Chöre“, warf Schulze gleichwohl einen positiven Blick in die Zukunft. Nach einem von Markus Dierks angestimmten Sängergruß, in den die Versammlung lauthals einstimmte, wurden die vier Sänger Karl-Heinz Boetcher, Peter Gropp, Willi Repnak und Hans-Michael Schulze durch die Vereinsvorsitzende Elke Dierks noch einmal besonders geehrt. Für „unglaubliche 60 Jahre“ fördernde Mitgliedschaft ausgezeichnet wurde Manfred Ott, der vier Jahrzehnte lang aktiv im MGMV Musik gemacht hat. Während die Ehrung von Dietmar „Toni“ Nagel für 50 Jahre fördernde Mitgliedschaft im kommenden Jahr nachgeholt werden soll, konnten Karl-Heinz Bähre und Silke Krause für 40 Jahre fördernde Mitgliedschaft geehrt werden. Neben Silke Krause zählen Ute Porath, Ulrike Knolle und Elke Dierks zu den Frauen, die sich vor 40 Jahren in die Männerdomäne MGMV wagten. Die drei Musikerinnen wurden gemeinsam mit Carsten Oppermann und Dietmar Knolle für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft im Blasorchester ausgezeichnet. Seit zehn Jahren sind Alina Friedrich, Kristina Köpke, Jan Niklas Krause, Christin Oppermann, Jan Riesner, Carina Schade und Imme Warnecke im Blasorchester aktiv, die wie der seit zehn Jahren im Chor „Gospel und more“ aktive Volker Puhrsch, ebenfalls geehrt wurden.

Zuletzt bewiesen die zahlreich in der Mehrzweckhalle erschienenen Vereinsmitglieder Eintracht und Harmonie bei den anstehenden Wahlen. Einstimmig wurden die bereits in den einzelnen Sparten gewählten Amtsträger und der gesamte Vorstand in den Ämtern bestätigt. So stehen mit der ersten Vorsitzenden Elke Dierks und ihrer Stellvertreterin Carola Borrmann weiterhin zwei Frauen an der Spitze des traditionsreichen Burgstemmer Männergesang- und Musikvereins. Zu dem von Elke Dierks als „motiviert und zuverlässig“ gelobten und von der Versammlung wieder gewählten Vorstandsteam gehören außerdem Kassenwart Meik Wieland und Schriftführer Carsten Oppermann. oel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare