Annett Kruppa spricht über die Entwicklung ihrer „Art Factory“

Träume für die Zukunft

+
An dieser Stelle stellt sich Annett Kruppa den neuen Holzofen vor. Mit ihm könnte sie den Galerieraum in kürzerer Zeit und viel angenehmer heizen – noch dazu umweltfreundlich.

Nordstemmen – „Es ist alles wunderbar gelaufen“, zieht Annett Kruppa ein durchweg positives Fazit für das vergangene Jahr ihrer „Art Factory“. Doch trotz des Erfolgs hat sie Pläne: Im kommenden Jahr soll das Dach neu gedeckt werden, zudem wünscht sie sich zum Herbst einen Holzofen im Galerieraum.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare