Tierischer Spaziergänger in Burgstemmen

Mit vereinten Kräften wird Biber an der Leine ausgesetzt

Ein Biber spaziert durch Burgstemmen.
+
Ein Biber spaziert durch Burgstemmen.

Burgstemmen – Ein tierischer Spaziergänger sorgte am Mittwochmorgen, 7. Juli, für Aufsehen in Burgstemmen. Seelenruhig taperte ein Biber auf einer Grundstücksmauer an der Enge Straße. Anwohner bemerkten schließlich die Hilflosigkeit des Tieres, das sich offenbar verirrt hatte.

Burgstemmens künftiger Ortsbrandmeister Michael Klein, Landwirt Ulf Moldenhauer und Biberbeauftragter Dieter Mahsarski haben den Jungbiber mit Hilfe einer Waschbärenfalle eingefangen und an der Leine, unterhalb des CJD, wieder ausgesetzt. Dieter Mahsarski konnte auf den ersten Blick erkennen, dass das Tier unverletzt und in einem guten Zustand sei. Der zweijährige Biber war offenbar auf der Suche nach einem neuen Revier und hatte sich dabei verirrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare