OVH-Vorsitzender Alistar Hill kritisiert gefährliche Umzäunungen

Uhu stirbt im Stacheldraht

Groß Escherde – Vor einigen Tagen hat ein Landwirt aus Groß Escherde dem Ornithologischen Verein (OVH) den Tod eines Uhus gemeldet. Das Tier hat mindestens vier Tage in einem Stacheldrahtzaun festgehangen. „Stacheldraht wird nicht mehr benötigt, um Weiden einzuzäunen, und sollte generell entfernt werden“, so der OVH-Vorsitzende Alistar Hill.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare