Pastor Marcus Piehl geht für vier Monate in die USA

Sprung ins Ungewisse

+
Für vier Monate verlässt Pastor Marcus Piehl zusammen mit seiner Familie die St. Johannis-Gemeinde, um sich in der Nähe von Chicago theologischen Fragestellungen zu widmen.

Nordstemmen – Die evangelische Landeskirche gibt Pastoren die Möglichkeit, ein paar Monate aus der Gemeinde auszusteigen und theologische Fragestellungen durchzudenken. Diese Chance ergreift nun auch Pastor Marcus Piehl, indem er zusammen mit seiner Familie vier Monate im Großraum Chicago verbringt.

Am Donnerstag, 15. August, ist Marcus Piehl, Pastor der St. Johannis-Kirchengemeinde Nordstemmen, zusammen mit seiner Frau und den vier Kindern in Richtung Chicago aufgebrochen. Drei Monate lang wird er den heimischen Pastor bei der täglichen Arbeit begleiten und verschiedene Gemeinden besuchen. Ein Monat ist auch für ihn als Urlaub gedacht, da möchte er sich ganz dem Sightseeing widmen.

In der Zeit der Abwesenheit wird sich Wilhelm Niedernolte aus Eldagsen, Pastor im Ruhestand, um alle pastoralen Aufgaben in der St. Johannis-Gemeinde kümmern. „Es ist mir natürlich wichtig, dass die Gemeinde sich nicht verwaist fühlt. Wobei hier so viele engagierte Leute sind, dass die Gefahr ohnehin gering ist“, so Marcus Piehl.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare