Schwerlasttransporter und Autokran hieven alte Lok zu „Elektro-Böhm“

Achim Böhm erfüllt sich einen Traum

Damit das 20-Tonnen-schwere Gefährt auch einen standesgemäßen Platz erhält, wurden auf dem Firmengelände vom „Elektro-Böhm“ extra Schienen verlegt. Ein Autokran hievt die Lok an den richtigen Platz.
+
Damit das 20-Tonnen-schwere Gefährt auch einen standesgemäßen Platz erhält, wurden auf dem Firmengelände vom „Elektro-Böhm“ extra Schienen verlegt. Ein Autokran hievt die Lok an den richtigen Platz.

Nordstemmen – „Ich hatte schon immer eine Leidenschaft für Bahnhöfe und Züge. Das ist meine kleine Macke“, lacht Achim Böhm. Ein Neubau auf freiem Gelände kam daher für sein Elektrofachgeschäft „Elektro Böhm“ nicht in Frage. Stattdessen kaufte er den alten Güterbahnhof. Jetzt hat sich Achim Böhm einen weiteren Traum erfüllt.

Seit 2014 ziert eine Graffiti-Lok die Fassade des alten Güterbahnhofs. Künstler Philipp von Zitzewitz gestaltete sie damals so, als würde sie direkt auf einen zukommen. Im selben illusionistischen Stil ergänze Philipp von Zitzewitz 2017 außerdem gesprayte Gleisarbeiter, die gerade aus der Tür kommen. Schon vor einigen Jahren spielte Achim Böhm mit dem Gedanken, eine echte Lok auf das Gelände zu stellen. Dieser Traum ging jetzt in Erfüllung. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare