1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Nordstemmen

Rössingbach: Biberdämme zerstört und Areal abgeholzt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sven Appel

Kommentare

Keine Spur mehr vom Biberrevier: Der Bereich  am Rössingbach, nahe der Bundesstraße, ist abgeholzt worden.
Keine Spur mehr vom Biberrevier: Der Bereich am Rössingbach, nahe der Bundesstraße, ist abgeholzt worden. © Privat

Nordstemmen / Emmerke – Am Rössingbach, nahe an der B 1, hatte sich ein Biber angesiedelt. Um diesen Lebensraum seinen Bedürfnissen anzupassen, hatte er drei Biberdämme hintereinander angelegt. Als der ehrenamtliche Biberbeauftragte Dieter Mahsarski nun den Zustand des Biberreviers begutachten wollte, stieß er auf ein Bild des Schreckens: Die drei Biberdämme waren aus dem Rössingbach entfernt worden und das gesamte Areal war abgeholzt.

Der Biber ist eine nach dem Bundesnaturschutzgesetz streng geschützte Art. Ihn ohne vernünftigen Grund zu töten oder seine Lebensstätte zu zerstören, ist verboten. Dementsprechend hat Dieter Mahsarski den Vorfall bei der Naturschutzbehörde angezeigt. 

Auch interessant

Kommentare