Nordstemmer Landwirte stellen fünf Hektar für Blühflächen bereit

Erste Resonanzen sind durchweg positiv

Henrike Bauermeister-Mund und Stephan Mund zeigen die zweieinhalb Hektar große Fläche unterhalb der Marienburg, die sich nach der Aussaat im Mai in eine bunte Blühfläche für unzählige Insekten verwandeln soll.
+
Henrike Bauermeister-Mund und Stephan Mund zeigen die zweieinhalb Hektar große Fläche unterhalb der Marienburg, die sich nach der Aussaat im Mai in eine bunte Blühfläche für unzählige Insekten verwandeln soll.

Nordstemmen – Vielfältige Lebensräume für Mensch und Tier – dies hat sich AgriCo GbR, ein Zusammenschluss aus fünf landwirtschaftlichen Betrieben in der Gemeinde Nordstemmen, auf die Fahnen geschrieben. Jetzt wollen die Landwirte auch Blühflächen anlegen.

Seit eineinhalb Jahren schwebt den Landwirten bereits vor, Blühflächen anzulegen. Wie Henrike Bauermeister-Mund informiert, fehlte bisher aber stets die Zeit. „Da hängt mehr dran, als zunächst vermutet“, sagt die Heyersumerin. Flächen mussten ausgewählt, Flyer und Homepage erstellt werden. Da es angesichts der Corona-Pandemie kaum Veranstaltungen gebe und auch auf dem Acker derzeit weniger Arbeit anfällt, widmeten sich die Landwirte dem neuen Projekt. Vier Flächen mit einer Gesamtgröße von fünf Hektar stellen sie zur Verfügung. Zwei Bereiche liegen in der Gemeinde Nordstemmen, ein Areal befindet sich in Hasede und eine weitere Fläche ist in Bodenburg. Etwa mit dem Mais, also im Mai, soll die Saatmischung ausgesät werden. „Wir haben uns für eine hochwertige Mischung entschieden“, informiert Stephan Mund. So beinhaltet das Saatgut 40 unterschiedliche Arten, um möglichst viele Insekten anzusprechen.

Allein mehr als 20 000 Euro investieren die Landwirte in die Saatmischung. Daher sei die Hoffnung groß, dass das Projekt angenommen wird. Wer möchte, kann nämlich Blühpatenschaften übernehmen. Der Jahresbeitrag beträgt mindestens 50 Euro. Erste Resonanzen haben die Landwirte bereits erhalten – und die sind durchweg positiv. So sind auch die ersten Sponsoren an Bord, die später auf einer Tafel an den Flächen genannt werden sollen.

Patenschaft für Blühflächen

Weitere Informationen rund um die Blühflächen und die Patenschaft erhalten Interessierte auf der Homepage 
der Landwirte unter www.agrico.land.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare