Peter Schiersching für 25 Jahre Dienst geehrt

„Natürlich bin ich eingetreten“

Norbert Pallentin und Frank Schiller (v.l.) gratulieren dem geehrten und befördeten Peter Schiersching sowie Jannik Schefe und Chris Jordan. Ortsbrandmeister Thomas Reitz (2.v.r.) freut sich über die gute Zusammenarbeit. Foto: Fritzsche

HEYERSUM  „Feuerwehr kann man entweder richtig machen oder gar nicht.“ Mit dieser Überzeugung gehört Peter Schiersching seit nunmehr 25 Jahren der Freiwilligen Ortsfeuerwehr Heyersum an, wobei er nicht nur mit viel Engagement seinen aktiven Dienst leistet, sondern zusätzlich als stellvertretender Ortsbrandmeister fungiert.

Auf der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Heyersum bekam Schiersching durch Nordstemmens Bürgermeister Norbert Pallentin jetzt für seine 25-jährige aktive Zugehörigkeit zur Wehr das Niedersächsische Ehrenzeichen verliehen. „Der Gemeinde und der Bevölkerung in der Not zu helfen, das ist der Grund, weshalb ich der Ortsfeuerwehr angehöre“, erklärte der Polizist, der als elfjähriger Junge der damaligen Jugendabteilung beitrat.

„Alle meine Freunde waren Mitglied in der Jugendfeuerwehr, und da bin ich natürlich auch mit eingetreten. Das war ohne große Überlegung“, erinnert sich der Heyersumer, der heute 100-prozentig hinter den Aufgaben und Zielen der Blauröcke steht und seinen Dienst als Gruppenführer versieht. fri

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare