Open-Air-Musikshow in Nordstemmen mit vier Bands / Jetzt fünf mal zwei Karten gewinnen

Mit der LDZ zum Marienburg-Tattoo

Im vergangenen Jahr war mächtig Stimmung im Innenhof des Schloss Marienburg: Das Tattoo bietet neben Märschen und Fanfaren auch Klassisches und Popmusik.

NORDSTEMMEN Ursprünglich stammt der Begriff „Tattoo“ aus dem Holländischen und galt als Befehl des Kommandierenden, der von Trommlern und Pfeiffern gespielt und verkündet wurde. Nach einer Reise durch das Englische verwandelte sich der Befehl „Doe den tap toe“, zu deutsch „Mach den Hahn zu“, schließlich zum heute bekannten Tattoo.

Mit schmerzhafter Körperbemalung hat es also nichts zu tun, wenn am 6. und 7. Juni im Innenhof des Schloss Marienburg die Männer und Frauen des Blasorchesters Nordstemmen in Formationen und Märschen sich rhythmisch ihrer Musik hingeben und die Besucher mit Dudelsack und Trommel begeistern. Insgesamt vier Bands und etwa 130 Musiker und Mitwirkende sind an dem Event beteiligt. Seit vergangenem Jahr und auch in diesem Jahr können sich die Besucher zudem über eine abendliche Lichtershow freuen. Seit 2009 und somit nun im vierten Jahr in Folge findet das Musik-Spektakel im Schloss Marienburg statt. Bereits in der Vergangenheit lockte die Veranstaltung bis zu 900 Besucher vor die Tore Hannovers nach Nordstemmen. Markenzeichen werden, wie bei jedem guten Tattoo, auch im Schloss die kunstvoll choreographierten Marschfolgen, Dudelsackspieler und Trommler, die mit ihren eindringlichen Klängen den Innenhof des Schlosses in ein schottisches Hochland verwandeln, um abschließend im großen Finale mit allen beteiligten Orchestern seinen Höhepunkt zu finden.

LDZ-Leser im Vorteil

In Zusammenarbeit mit dem Blasorchester Nordstemmen und dem Schloss Marienburg verlosen wir fünf mal zwei Karten für das Konzert am Sonntag, 7. Juli. Auf der Homepage www.leinetal24.de finden Sie unter „Service“ das Gewinnspiel, bei dem eine Frage beantwortet werden muss. Die Aktion läuft bis Sonnabend, 20. April. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. J cv

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare