Ausschuss des Kreises geht in die Diskussion zum RROP

Kritik von mehreren Seiten

+
Im Ausschuss für Umwelt, Natur, Sicherheit und Ordnung lassen die Kreistagsabgeordneten noch mal die Besucher ausführlich zur ersten Änderung des Regionalen Raumordnungsprogramms (RROP) in Sachen Windenergie zu Wort kommen.

Rössing / Kreis – Eine „Alibi-Planung“ warf Prof. Dr. Rolf Warmbold dem Landkreis Hildesheim im Rahmen der Sitzung des Umweltausschusses des Kreises vor. Die Abgeordneten hatten die Änderung des RROP nachträglich auf die Tagesordnung gesetzt und so Raum für Fragen, Kritik und Anregungen geboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare