1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Nordstemmen

Das Motto: „Gemeinsam einzigartig“

Erstellt:

Von: Jennifer Klein

Kommentare

Möchten Kinder und Erwachsene zum Vorlesen animieren (von links): Katrin Puschendorf, Britta Nickel-Uhe, Wilfried Obornik und Paloma Klages.
Möchten Kinder und Erwachsene zum Vorlesen animieren (von links): Katrin Puschendorf, Britta Nickel-Uhe, Wilfried Obornik und Paloma Klages. © Katja Hormann

Nordstemmen – Zum ersten Mal gestalten das Komm Mehrgenerationenhaus und das Kunsthaus Nordstemmen gemeinsam einen Vorlesetag: Unter dem Motto „Gemeinsam einzigartig“ bieten die beiden Nordstemmer Institutionen am 18. November gleich zwei Veranstaltungen zum Thema Vorlesen im Kunsthaus an.

Einlass ist ab 16.30 Uhr, von 17 bis 17.45 Uhr sind zuerst die Kinder an der Reihe. Sie können selbst vorlesen, sich aber auch einfach etwas vorlesen lassen. In dieser Kombination aus Lesen und Vorlesen besteht das Besondere des bundesweiten Aktionstages – Individualität der verschiedenen Menschen und die damit zusammenhängende „breite Palette an Vorlesestücken“ stehen hierbei im Vordergrund, erklärt Paloma Klages vom Komm.

Kindern vorzulesen, sei besonders wichtig für ihre spätere Entwicklung. Nur diejenigen, denen im Kindesalter vorgelesen wurde, werden später auch selber zu guten Vorlesern. Das Vorlesen und Zuhören schult die jungen Menschen darin, gut lesen, verstehen und besser lernen zu können. Es regt zudem die Fantasie an, betont Britta Nickel-Uhe, Vorsitzende des Vereins Kunsthaus Nordstemmen.

Lesen lässt im Kopf Bilder entstehen, man bekommt nichts Fertiges vorgesetzt, ergänzt Katrin Puschendorf aus dem Komm. Das gemeinsame Lesen wiederum mache Spaß, verbinde und fördere so das respektvolle Zusammenleben in der Gesellschaft, betont Klages.

Ab 18.30 Uhr sind die Erwachsenen dran, sie können einfach „herkommen und genießen, dass sie etwas vorgelesen bekommen“, erklärt Klages das Vorhaben. Vielleicht lassen sich Erwachsene so dazu motivieren, ihren Kindern ebenfalls vorzulesen, so die Hoffnung Puschendorfs. 

Auch interessant

Kommentare