Malkursus beim Gemeindejugendring geht erfolgreich in die nächste Runde

Kinder sollen ganz eigene Ideen entwickeln

Innenarchitektin Judith Riemer zeigt den Jungen und Mädchen, wie viel Spaß das künstlerische Gestalten machen kann. Foto: Siedlaczek

NORDSTEMMEN Gemeinsam etwas Neues entdecken, Dinge ausprobieren und sich kreativ entfalten: Das können Kinder bereits seit einiger Zeit beim Gemeindejugendring, denn dort bietet Judith Riemer derzeit einen ganz besonderen Malkursus an, der nicht nur lehrreich ist, sondern auch richtig viel Spaß macht.

Zwischen sechs und acht Jahren sind die jungen Künstler alt, und alle haben eines gemeinsam: die Freude am Gestalten. Das bestätigt auch die Kursleiterin: „Wir veranstalten zum ersten Mal einen Kursus dieser Art“, sagt Riemer, und dafür sei die Resonanz sehr gut.

Die studierte Innenarchitektin war durch Zufall auf die Idee gekommen, über den Gemeindejugendring einen Kursus anzubieten: „Ich habe zu Hause immer sehr viel mit meinen Kindern gebastelt und künstlerisch gearbeitet“, erklärt sie. So sei sie auf die Idee gekommen, auch anderen Kindern das Malen und Gestalten näherzubringen. „Beim GJR bin ich dann quasi offene Türen eingerannt“, erinnert sich Riemer gern daran zurück, wie sie von Beginn an unterstützt wurde. „Es ist toll, dass wir diesen Raum nutzen können“, so Riemer.

Ob Buntstift, Tusche oder Acrylfarben: Der kreativen Gestaltung sind beim Malkursus keine Grenzen gesetzt. „Wir haben auch schon mit Glanzpapier gearbeitet, Kollagen angefertigt und ein eigenes Fantasiebild kreiert“, verrät Riemer einiges über den Ablauf des Kurses. Und immer seien die Kinder mit Eifer dabei, so auch beim Farbenmischen. „Wir haben einen Apfel mit Acrylfarbe gemalt, hatten aber nur wenige Farben, deshalb haben die Kinder fleißig gemischt“, berichtet die Kursleiterin. Und das Ergebnis konnte sich durchaus sehen lassen. So brachte jedes Kind das Stück Obst auf die Leinwand.

„Ich wünsche mir, dass die Kinder eigene Ideen entwickeln, sich künstlerisch entfalten und verschiedene Gestaltungstechniken kennenlernen“, sagt Riemer. Ihre Aufgabe sei es, die Jungen und Mädchen dabei zu unterstützen und ein wenig anzuleiten. „Ich habe als Kind ebenfalls an Malkursen teilgenommen, und das hat mir immer sehr viel Spaß gemacht“, erzählt Riemer, die hofft, dass auch ihre Schützlinge Freude am Umgang mit Farbe und Pinsel haben.

Jetzt anmelden

Wer jetzt ebenfalls Lust bekommen hat, an dem Malkursus beim Gemeindejugendring teilzunehmen, der hat im Juni und Juli wieder Gelegenheit dazu, denn der Kursus geht aufgrund seines Erfolgs in eine weitere Runde. Immer zwischen 16 und 17 Uhr haben Kinder zwischen sechs und acht Jahren am 17. und 24. Juni sowie am 1., 8., 15. und 22. Juli Gelegenheit, sich dem Kursus anzuschließen.

Die Teilnahme kostet 30 Euro, das Material ist inklusive. Anmeldungen sind ab sofort direkt bei Judith Riemer oder beim Gemeindejugendring unter der Telefonnummer 05069/1611 möglich. Der Kursus findet wieder in den Räumen des Gemeindejugendrings, Hauptstraße 110, statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare