1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Nordstemmen

Besondere Aktion: Kinder ernten Kartoffeln

Erstellt:

Von: Jennifer Klein

Kommentare

Gerald Thamm hilft mit dem Trecker: So kommen die Kartoffeln aus den Dämmen zum Vorschein.
Gerald Thamm hilft mit dem Trecker: So kommen die Kartoffeln aus den Dämmen zum Vorschein. © Jennifer Klein

Burgstemmen – Eine tolle Aktion hat der St. Michaelis-Kindergarten in Zusammenarbeit mit Dr. Christian Engel auf die Beine gestellt: Der Nachwuchs des Burgstemmer Kindergartens durfte aufs Feld, um Kartoffeln zu ernten. Die Intention dahinter war laut Leiterin Nicole Thamm und Dr. Christian Engel den Kindern zu zeigen, dass die Knollen eben nicht im Supermarkt wachsen – und dass sich aus dem Erdapfel wunderbar auch selbst Pommes zubereiten lassen.

Das Unternehmen Certis Belcim hat rund einen halben Hektar Acker gepachtet – für Demonstrationen beim Feldtag, wie Dr. Christian Engel am Rande der Aktion informierte. Man habe sich danach schließlich entschlossen, die Kartoffeln weiter wachsen zu lassen, damit der Nachwuchs des Kindergartens das Roden übernehmen kann. „Da steckt ein Jahr Wachstum drin“, erläuterte Dr. Engel den Jungen und Mädchen auf dem Acker.

Die Kinder erfuhren, wie im Frühjahr kleine Knollen mit Hilfe einer Maschine in die Erde kamen, wie später die Pflanze Blätter ausbildete und wie schließlich die Kartoffeln wachsen. Dann aber war der Nachwuchs kaum noch zu halten: Die Kinder schnappten sich Körbe und Eimer und suchten fleißig große und kleine Kartoffeln.

Gerald Thamm unterstützte die fleißigen Sammler: Mit dem Trecker – einem Güldner, Baujahr 1956 – sorgte er dafür, dass die Kartoffeln Damm für Damm zum Vorschein kamen. Laut Christian Engel handelt es sich um die Sorte Alanis. „Es ist eine Industriekartoffel“, sagte er: „Das hört sich erst einmal komisch an, heißt aber nur, dass diese Kartoffeln von ihren Kocheigenschaften prädestiniert sind für Chips und Pommes. Man kann sie aber auch ganz normal zu Hause kochen.“

Auch interessant

Kommentare