Teilnahme am Wünschelrouten-Projekt

Judenfriedhof: Informationen vom Riembach werden gesucht

+
Kim-Denise Uhe und Adelheid Berker (von links) informieren über das Projekt und hoffen, dass sich zahlreiche Leute melden, die Informationen zum Riembach beitragen.

Adelheid Berker sucht über den Nordstemmer Riembach weitere Informationen. Es liegen Informationen vor, nach dem dort in früheren Jahren verstorbene Männer und Frauen nach jüdischem Brauch gewaschen worden seien. Eine Beteiligung an dem Wünschelrouten-Projekt ist deshalb denkbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare