Investor will auf lange Sicht vorbereitet sein

Irritationen rund um „Takko“: Alle Mieter bleiben an Bord

Keine Veränderungen im Nordstemmer Fachmarktzentrum: Textildiscounter „Takko“ bekräftigt, am Standort in Nordstemmen festhalten zu wollen.
+
Keine Veränderungen im Nordstemmer Fachmarktzentrum: Textildiscounter „Takko“ bekräftigt, am Standort in Nordstemmen festhalten zu wollen.

Nordstemmen – Für Verwirrung sorgte die Nachricht aus der Sitzung des Bauausschusses: Die Mitglieder stimmten einer Veränderung des Bebauungsplans zu, um dem Drogeriemarkt „Rossmann“ eine Vergrößerung der Verkaufsfläche zu ermöglichen. 
Textildiscounter „Takko“ wird den Standort aber gar nicht verlassen, wie das Unternehmen auf Nachfrage der LDZ versichert. „Dank der Wiedereröffnung unserer Filialen und der guten Kundennachfrage konnten wir den Finanzierungsbedarf, der durch den langanhaltenden Lockdown kurzfristig entstanden war, senken“, informiert Unternehmenssprecherin Katharina Kroh: „Außerdem konnte Takko-Fashion durch Gespräche mit Banken und Investoren zusätzliche finanzielle Mittel aufbringen. Durch die aufgebrachten finanziellen Mittel und die Wiedereröffnung der Filialen ist die Zukunft des Unternehmens gesichert. Somit bleibt unsere Filiale in Nordstemmen nach aktuellem Stand weiterhin bestehen und auch im Landkreis Hildesheim sind aktuell keine Schließungen geplant.“ 
Investor Dirk Bettels von der IGH Immobiliengesellschaft Hildesheim sorgt für Klarheit: „Ich möchte auf lange Sicht vorbereitet sein“, begründet er diesen Antritt an die Nordstemmer Politik. Drogerieriese „Rossmann“ will sich vergrößern, hierfür sollten bereits die Weichen gestellt werden. Aktuell gebe es aber keinen Handlungsbedarf, verdeutlicht Dirk Bettels im Gespräch mit der Leine-Deister-Zeitung. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare