1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Nordstemmen

„Es geht nicht nur um Bananenkrümmungen“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Klaus Krumfuß (stehend) ist fachkundiger Gastredner beim Informationsabend des CDU-Ortsverbands Mahlerten. Foto: Kolbe-Bode
Klaus Krumfuß (stehend) ist fachkundiger Gastredner beim Informationsabend des CDU-Ortsverbands Mahlerten. Foto: Kolbe-Bode

MAHLERTEN  Am kommenden Sonntag stehen die Europawahlen an. Eine geringe Wahlbeteiligung wird befürchtet, obwohl diese Wahl richtungsweisend für Deutschland und auch Niedersachsen wird. Der CDU-Ortsverband Mahlerten nahm die Europawahl zum Anlass, zu einem öffentlichen Informationsabend einzuladen. Vorsitzender Raimund Schmack begrüßte etwa 25 Gäste im Dorfgemeinschaftshaus.

Als fachkundiger Gastredner schilderte CDU-Landtagsabgeordneter Klaus Krumfuß die Aufgaben und Strukturen des Europa-Parlamentes sowie die Möglichkeiten der Bürger, mit ihrer Stimme auf europaweite Entscheidungen Einfluss zu nehmen. Er klärte darüber auf, dass es im Parlament nicht nur um die oft belächelten Gesetze über Bananenkrümmungen oder die Länge von Schnullerketten gehe. Krumfuß mahnte: „Wir müssen aufpassen, dass wir nicht überregelt werden“. Vielmehr gehe es um wichtige Entscheidungen zum Klimaschutz, zur Finanzmarktregulierung oder der Bewältigung internationaler Krisen. Auch wenn „das Europa“ für viele deutsche Bürger weit entfernt erscheint, erreichen die gefassten Beschlüsse auch den Alltag in Niedersachsen. So wurden laut Krumfuß in den vergangenen sieben Jahren, aus verschiedenen EU-Fördertöpfen, insgesamt 2,6 Milliarden Euro für niedersächsische Projekte ausgeschüttet. In den nächsten sieben Jahren sind rund zwei Milliarden Euro aus den Strukturförderungsfonds zu erwarten. Im Mittelpunkt stehen Projekte für nachhaltige und umweltfreundliche Energieerzeugung, zukunftsfähige Arbeitsplätze oder bessere Bildungs- und Berufsabschlüsse. Auch das friedliche Miteinander der rund 507 Millionen Bürger aus 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union, mit einem Leben in sozialer Gerechtigkeit, Demokratie und Wohlstand soll gesichert werden.

Das Parlament besteht aus 751 Abgeordneten, von denen künftig 96 aus Deutschland kommen werden. Als Europaabgeordnete der CDU steht Dr. Godelieve Quisthoud-Rohwohl zur Wahl. Die abgeordneten Christdemokraten bilden im Europäischen Parlament die Europäische Volkspartei (EVP).

In der mehrstündigen Versammlung nutzten die Gäste die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Die Fragerunde wurde in die Themenblöcke der Strukturen des Parlaments, Arbeitsplätze, Bildung und Forschung, sowie Wirtschaft und Verkehr aufgeteilt. Unter den Teilnehmern befanden sich auch parteilose Bürger und begrüßten die Gelegenheit, sich rechtzeitig informieren zu können. ckb

Auch interessant

Kommentare