Gesundheitswoche in Nordstemmen: Erste-Hilfe-Kursus für Menschen mit Migrationshintergrund

Geflüchtete lernen: „Man muss helfen!“

+
Unter Anleitung von Hartmut Quensen (stehend) testen die Teilnehmer die Herzdruckmassage in Verbindung mit der Mund-zu-Mund-Beatmung sowie die Verwendung des Defibrillators.

NORDSTEMMEN Zusammen mit dem "Komm" und dem DRK hat Paloma Klages als Integrationsbeauftragte der Gemeinde eine Gesundheitswoche für Menschen mit Migrationshintergrund auf die Beine gestellt. 18 Teilnehmer ließen sich dabei von DRK-Ausbildungsleiter Hartmut Quensen in die Erste Hilfe einweisen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare