Ermittler schließen Brandermittlungen in Heyersum ab

Technischer Defekt am wahrscheinlichsten

+
Die Ermittlungen der Polizei sind abgeschlossen. Das Haus muss abgerissen werden.

Heyersum – Die Arbeit der Brandermittler ist abgeschlossen: Den Untersuchungen der Polizei zufolge brach das Feuer im Heyersumer Wohnhaus in einem zuvor überdachten Terrassenbereich aus. Ursächlich soll ein technischer Defekt sein.

Diese Brandursache erscheint den Ermittlern am wahrscheinlichsten. Denn: „Eine genauere Eingrenzung ist aufgrund des Zerstörungsgrades nicht möglich.“  Den Untersuchungen der Polizei zufolge brach das Feuer in einem zuvor überdachten Terrassenbereich aus. „Die Überdachung bestand aus Kunststoff-Wellplatten und grenzte unmittelbar an das Gebäude an“, heißt es in den Schilderungen der Hildesheimer Polizei. Das Haus ist unbewohnbar und muss abgerissen werden, so die Polizei. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare