Auslegungsfrist endet morgen

+
Als Kompromiss aus Nutzbarkeit und dem Ruf nach größeren Abständen sind Schutzabstände zu Orten von 800 Metern gewählt worden. Die potenzielle Konzentrationsfläche zwischen Rössing, Klein Escherde und Heyersum besteht aus zwei Teilbereichen und wird zudem nach Osten von Bereichen archäologischer Bodenfunde begrenzt. 

NORDSTEMMEN  Kaum etwas hat in der Gemeinde Nordstemmen so viele Gemüter erhitzt wie die Diskussion um die Ausweisung von Konzentrationsflächen für Windenergie. Während die Windpark Klein Escherde GbR möglichst viel Raum für Windkraftanlagen erreichen möchte, hofft die Bürgerinitiative (BI) gegen den Windpark, eine Ausweisung vollständig verhindern zu können. Weitere Bürger stehen zumeist entweder auf der einen oder der anderen Seite. Bereits die erste Beteiligungsphase der Öffentlichkeit wurde von zahlreichen Personen genutzt. 429 Stellungnahmen sind im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung eingegangen. Derzeit findet sich die Öffentlichkeitsbeteiligung in der zweiten Runde. Noch bis morgen können der Entwurf eingesehen und Stellungnahmen abgegeben werden. Mehr dazu lesen Sie heute in der LDZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare