Durchlass „Oberer Kamp“ in Nordstemmen wird erneuert

Hochwasserschutz: Es geht voran!

Bauamtsleiter Florian Schwindt (rechts) – hier mit Polier Wolfgang Neubauer – zeigt auf einer Karte die Auswirkungen bei Starkregen. Der Salzbach bereitet große Probleme. Abhilfe sollen verschiedene Projekte schaffen. Auch der Landkreis Hildesheim ist gefordert.
+
Bauamtsleiter Florian Schwindt (rechts) – hier mit Polier Wolfgang Neubauer – zeigt auf einer Karte die Auswirkungen bei Starkregen. Der Salzbach bereitet große Probleme. Abhilfe sollen verschiedene Projekte schaffen. Auch der Landkreis Hildesheim ist gefordert.

Nordstemmen – Die Gemeinde Nordstemmen arbeitet ihre Hausaufgaben in Sachen Hochwasserschutz Schritt für Schritt ab: „Einer der wesentlichen Problembereiche ist der Salzbach“, erläutert Bauamtsleiter Florian Schwindt. Bei starken Regenfällen kommt das Wasser schubweise an. Zuletzt ist der Salzbach 2017 über die Ufer getreten und sorgte für erhebliche Schäden. Helfen sollen in Zukunft drei Maßnahmen.

Zum einen sollen die gesetzten Paneelen den „Marienbergtunnel“ vor Wasser schützen, zum anderen entschärfen die Profilierung und Aufweitung des Salzbachs (die LDZ berichtete) die Situation auf der Marienbergstraße. Und drittens: Die Vergrößerung des Durchlasses „Oberer Kamp“ sorgt dafür, dass das Wasser abfließen kann. Seit rund drei Wochen ist das beauftragte Unternehmen im Einsatz, um hier einen besseren Durchfluss des Wassers zu ermöglichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare