Bürgermeisterwahl in Nordstemmen

CDU-Fraktion steht hinter Nicole Dombrowski

Bürgermeisterwahl: Die CDU-Fraktion will die parteilose Nicole Dombrowski unterstützen. Am 26. Juni stimmen die Mitglieder über den Vorschlag ab.

Nordstemmen – Die CDU-Fraktion im Rat der Gemeinde Nordstemmen hat in einer Fraktionssitzung beschlossen, keinen Kandidaten aus den eigenen Reihen für das Amt des Bürgermeisters vorzuschlagen. Unterstützen wolle die Fraktion aber Nicole Dombrowski, die als Parteilose ins Rennen gehen will.

In den vergangenen Monaten hat die CDU-Ratsfraktion ein Kandidatenprofil erarbeitet. Auf dieser Basis führten die Christdemokraten Gespräche mit drei parteiunabhängigen Kandidaten, um die Grundsätze einer möglichen Zusammenarbeit zu erörtern. „Für uns von höchster Bedeutung ist die Unterstützung eines Bürgermeisterkandidaten, der fest in der Gemeinde Nordstemmen verwurzelt ist, als Integrationsfigur die bisher harmonische überfraktionelle Zusammenarbeit im Rat mit wechselnden Mehrheiten wahren und die zukünftigen Herausforderungen für ein lebenswertes Nordstemmen richtig einordnen und angehen kann“, heißt es in einer Pressemitteilung der CDU-Fraktion: „Während Parteien auf überregionaler Ebene eine deutliche Orientierung geben, stehen in der Kommunalpolitik kaum parteipolitische Fragen im Mittelpunkt. Es geht vielmehr darum, Wege und Ideen für ein lebenswertes Nordstemmen heute und in Zukunft zu finden und zu entwickeln.“ Nach Auffassung der CDU-Fraktion im Rat eine Nicole Dombrowski als „ausgesprochene Kennerin der Gemeinde Nordstemmen und angesehene Fachkraft im Rathaus alle Fähigkeiten, um die Gemeinde Nordstemmen in den kommenden sechs Jahren federführend als Bürgermeisterin zu gestalten und zu entwickeln“. Am 26. Juni werden die Mitglieder des CDU-Gemeindeverbandes über diesen Vorschlag abstimmen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare