„Andrea ist noch immer nah ...“: Hella Hilse schreibt über den plötzlichen Verlust ihrer Tochter vor mehr als 20 Jahren

Ein Buch voller Hoffnung und Trost

+
Hella Hilse hat zahlreiche Alben mit Bildern von ihrer Tochter und vom Park zu Hause. Einige der Fotos sind auch in ihrem neuen Buch zu finden.

BURGSTEMMEN „Als Andrea von uns ging, da haben wir um sie getrauert! Dann haben wir mit ihr gelebt!!!“, schreibt Hella Hilse. Die Burgstemmerin hat ihren Weg gefunden, mit dem Geschehenen umzugehen und den Tod ihrer Tochter zu verarbeiten – ein Buch mit dem Titel "Andrea ist noch immer nah ...".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare