Einsatz beim Groß Escherder Kriegerdenkmal: Schwelbrand erfordert Baggerarbeiten

Brand in vier Metern Tiefe

+
Oberhalb des Kriegerdenkmals bei Groß Escherde ist ein Schwelbrand tief im Boden entstanden. Zum Ablöschen ist ein Ausbaggern des Bodens notwendig.

Groß Escherde – Am Freitag, 26. April, kam es oberhalb des Kriegerdenkmals bei Groß Escherde zu einem Schwelbrand, der Teile der bewachsenen Fläche zerstörte. Da der Brand tief im Boden entstand, musste dieser bis auf die Sohle, mehr als vier Meter, ausgebaggert und so separat abgelöscht werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare