Überfall auf Kiosk an der Voss-Straße

Bewaffnet und maskiert

Sarstedt – Am Montag überfielen zwei Unbekannte einen Kiosk an der Voss-Straße in Sarstedt. Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand traten die Täter gegen 19 Uhr von außen an das Verkaufsfenster des Kiosks heran. Einer von ihnen bedrohte die 41-jährige Angestellte mit einer schwarzen Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld. Die Angestellte ging jedoch nicht auf die Forderung ein und zog sich in den hinteren Bereich des Ladens zurück. Die beiden Täter liefen anschließend in Richtung Giften davon. Kurz zuvor hatte die 41-Jährige noch einen lauten Knall gehört. Die Polizei leitete eine Fahndung mit mehreren Streifenwagen ein. Die Suchmaßnahmen, die von einem Polizeihubschrauber unterstützt wurden, führten nicht zur Ergreifung der Täter. Der erste Mann ist etwa 1,72 Meter groß. Er ist schlank und etwa 20 bis 25 Jahre alt. Maskiert war er mit schwarzer Sturmhaube, aber man konnte seine braune Augen sehen. Er soll mit einem nicht näher bekannten Akzent gesprochen haben. Der zweite Täter war ebenfalls maskiert und ist etwa 1,80 Meter groß. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05121/939-115 bei der Polizei zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare