1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Nordstemmen

„Ein schlechtes Jahr war es nicht“

Erstellt:

Von: Jennifer Klein

Kommentare

Die Ernte des Grünkohls steht erst im Winter an: Berthold und Birgit Overath hoffen das die aktuell mickrig aussehenden Pflanzen noch zulegen werden. Auch ist dem Ehepaar nicht entgangen, dass sich vermutlich Hasen an den Pflanzen zu schaffen gemacht haben.
Die Ernte des Grünkohls steht erst im Winter an: Berthold und Birgit Overath hoffen das die aktuell mickrig aussehenden Pflanzen noch zulegen werden. Auch ist dem Ehepaar nicht entgangen, dass sich vermutlich Hasen an den Pflanzen zu schaffen gemacht haben. © Jennifer Klein

Barnten – Nahezu beendet ist die Gartensaison: „Es stehen nur noch einige Restarbeiten an“, blickt Berthold Overath auf seine Gartenparzelle des Barntener Kleingartenvereins. Einige Pflanzen müssten noch aus der Erde, überwintern schließlich im Keller. Einzig und allein der Grünkohl – in diesem Jahr „etwas mickrig“, wie Birgit und Berthold Overath feststellen – wird noch geerntet, vermutlich erst im Dezember, Januar. „Ein schlechtes Jahr war es nicht“, zieht der Vorsitzende des Kleingartenvereins „Zur Rose“ Bilanz für die LDZ: „Es war durchwachsen.“ Der Vorteil: „Man brauchte nicht viel zu gießen“, schmunzelt er mit Blick auf einen sehr nassen Sommer. 

14 Parzellen mit einer Größe von 250 bis 420 Quadratmetern stehen hier zur Verfügung. Alle Gärten sind belegt, sehr zur Freude von Berthold Overath sind in den vergangenen Jahren auch junge Familien an Bord des insgesamt 41 Mitglieder – darunter 14 Aktive – zählenden Vereins gekommen. Besonders mitten in der Corona-Pandemie bemerkte der Vorsitzende eine starke Nachfrage nach Gärten. Eine knappe Handvoll an Interessierten sind noch immer auf der Warteliste. 

Auch interessant

Kommentare