Lockeres Auslaufen zu Silvester

BURGSTEMMEN  Wenn sich nahezu der komplette Vorstand um den Geschäftsführer Helmut Prommer mit zahlreichen Mitgliedern zu einer Großveranstaltung der SVG Burgstemmen/Mahlerten trifft, handelt es sich meistens um die Jahreshauptversammlung. Doch am letzten Tag des Jahres ist der Anlass ein anderer: Zum 8. Silvesterlauf konnte Organisator Tobias Meisiek mehr als 70 junge und junggebliebene Sportler am Clubhaus an der Leinetal-Arena begrüßen – das ist ein neuer Teilnehmerrekord.

Meisiek, dessen komplette Familie an der Aktion teilnahm, begrüßte Walker, Wanderer und Läufer, die sich entweder für die drei oder die sechs Kilometer lange Strecke entscheiden konnten. Während sich der neue Vorsitzende Jonas Dierks und sein Vorgänger Peter Tilgner in die Wandergruppe einreihten, waren viele Fußballer (meist aus der ersten Herrenmannschaft) vor Ort, die den Silvesterlauf als Trainingseinheit im Rahmen der Vorbereitung auf die Rückrunde nutzten – sehr zur Freude von Trainer Michael Lojek, der erstmals beim Silvesterlauf vorbeischaute. Die Fußballer sind normalerweise noch nicht draußen aktiv, denn sie trainieren an den kalten Wintertagen in der Nordstemmer Sporthalle, ehe es Ende Januar unter freiem Himmel wieder unter freiem Himmel losgeht, schließlich will die Truppe gut auf die Rückrunde vorbereitet sein, die am 5. März mit dem Auswärtsspiel in Emmerke beginnt. Jüngste Teilnehmerin des Silvesterlaufs war die fünfjährige Louisa, die mit ihren Eltern gekommen war. Ältester in der Gruppe war Heinz Voges: Der 84-Jährige gehört der Wanderabteilung an und ist regelmäßig auf Schusters Rappen unterwegs – die knapp sieben Kilometer lange Wanderroute war also kein Problem für den rüstigen Burgstemmer, auch nicht für den zweitältesten Wanderer, Günter Helbsing (83). Auch die Walking-Gruppe der SVG Burgstemmen/ Mahlerten war wieder mit mehreren Sportlern vertreten. Wie gut der Zusammenhalt im Dorf ist, bewies die Freiwillige Feuerwehr, die in bewährter Manier einige Blauröcke als Streckenposten zur Verfügung gestellt hat. Zum Abschluss am Clubhaus gab es vom Verein für alle Teilnehmer des Silvesterlaufs eine Bratwurst und ein Getränk spendiert – liebevoll aufgetischt von Rieta und Conny.  rk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare