1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Nordstemmen

„Wir wollen eine gute Balance finden“

Erstellt:

Von: Jennifer Klein

Kommentare

Janina Friedemann zeigt den Bewegungsraum, der nun zum Gruppenraum werden soll. In der kommenden Woche werden die ersten fünf Kinder eingewöhnt.
Janina Friedemann zeigt den Bewegungsraum, der nun zum Gruppenraum werden soll. In der kommenden Woche werden die ersten fünf Kinder eingewöhnt. © Jennifer Klein

Heyersum – Im Hauruck-Verfahren werden jetzt Kita-Plätze geschaffen. „Die Nachfrage ist wirklich groß“, berichtet Janina Friedemann. Oft klingelt das Telefon der Leiterin der AWO-Kindertagesstätte Heyersum-Mahlerten. Häufig sind es Familien, die gerade einen Bauplatz erworben oder aber ein Haus in der Gemeinde Nordstemmen gekauft haben und nun auf der Suche nach Kindergarten- und Krippenplätzen sind.

„Die Eltern, deren Kinder nun einen Platz erhalten, freuen sich so sehr“, sagt Janina Friedemann, die seit einem guten Jahr die Leitung der Heyersumer Einrichtung innehat. Sie weiß, dass einige Eltern enttäuscht seien, weil die Einrichtung für eine gewisse Zeit ihren Bewegungsraum verlieren wird. Aber Janina Friedemann kann den Eltern die Sorge nehmen: „Wir bewegen uns immer“, sagt sie mit Blick auf die Möglichkeiten des Außengeländes. Und: „Wir dürfen die Heinz-Fiolka-Halle nutzen“, sagt die Kita-Leiterin, die gemeinsam mit ihrem Team den Nachwuchs Schritt für Schritt an die neuen Gegebenheiten gewöhnen möchte. „Wir wollen eine gute Balance finden“, betont sie.

Größte Herausforderung im Zuge der Erweiterung sei die Personalsuche – so die Annahme der Einrichtungsleiterin. „Aber wir hatten Glück“, blickt sie auf zwei neue Mitarbeiter, die nun ihren Dienst in der Kindertagesstätte aufnehmen. Für bis zu zwölf Kinder ist die neue Gruppe gedacht – allesamt im Alter von drei bis sechs Jahren. Die „Blümchen“ und die „Schmetterlinge“ sind und werden zu altersgemischten Gruppen. Die Betreuungszeiten haben sich längst verändert; inzwischen werden alle Kinder bis 14 Uhr, im Spätdienst auch bis 15 Uhr, betreut. Der Bedarf nach längeren Betreuungszeiten sei der erste Wunsch gewesen, den Eltern an die Leiterin vor nahezu einem Jahr herangetragen haben. 

Auch interessant

Kommentare