Nordstemmer Argentum: Kwg lobt Namenswettbewerb aus / Historischer Bezug setzt sich durch

Sieg für Berkers „Brunnenhof“

+
Stefan Mai (v.l.), Milano Werner, Friedrich Ebeling, Adelheid Berker, Friedhelm Hallmann und Kwg-Chef Matthias Kaufmann verkünden auf der Baustelle den Gewinnernamen.

Nordstemmen – Die künftige barrierefreie Wohnanlage an der Brunnenstraße Nordstemmen wird „Argentum-Brunnenhof“ heißen. Dieses Geheimnis wurde jetzt auf der Baustelle gelüftet. Die Kreiswohnbaugesellschaft Hildesheim (Kwg) als Bauherr des rund 4,5-Millionen-Projektes hatte hinsichtlich der Namensfindung einen Wettbewerb ausgelobt – unter anderem über das Mietermagazin „Kreisläufer“. Geschäftsführer Matthias Kaufmann freute sich mit der fünfköpfigen Jury über den großen Rücklauf mit 58 Namensvorschlägen von 32 verschiedenen Einsendern. Der Siegername stammt von Nordstemmens Ortsheimatpflegerin Adelheid Berker. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare