Acht Einsätze absolviert / Musikzug sucht Nachwuchs

Aktives Jahr bei der Feuerwehr

Musikzugführer Thomas Thiel (links) zeichnet Heinrich Mensing für 40-jährige Mitgliedschaft aus und überreicht einen Präsentkorb.

ADENSEN/HALLERBURG Der Einladung von Jan Riechelmann als Ortsbrandmeister in Adensen-Hallerburg zur Jahreshauptversammlung waren neben 29 aktiven Mitgliedern auch über 30 fördernde Mitglieder sowie die Kameraden der Jugendfeuerwehr und der Altersabteilung gefolgt. Musikalisch gestaltete der Musikzug der Ortsfeuerwehr den Abend, bevor Harald Thiemann seinen Bericht der aktiven Mitglieder abgab.

Demnach belaufe sich die Gesamtzahl der Mitglieder derzeit auf 313, wovon 40 der aktiven Truppe, 19 der Altersabteilung, acht der Jugendfeuerwehr und 15 Mitglieder dem Musikzug angehörten. 273 Mitglieder unterstützten die Wehr derzeit auf der passiven Seite. Acht Einsätze standen 2012 auf dem Programm der Blauröcke, davon vier technische Hilfeleistungen, drei Brandeinsätze sowie ein Fehlalarm. Neben dem regelmäßigen Dienstbetrieb absolvierten die Kameraden zahlreiche Gruppendienste und nahmen an verschiedenen Wettbewerben, Festumzügen und anderen Veranstaltungen teil.

„Ich wünsche mir im neuen Jahr Nachwuchs“, eröffnete Volker Mauska seinen Bericht über die Jugendfeuerwehr und stellte schnell klar, dass diese Aussage auf die Jugendfeuerwehr bezogen sei. „Aufgrund fehlender Mitglieder sind wir immer mehr auf die Zusammenarbeit mit den Feuerwehren der Nachbarorte angewiesen. Damit wir wieder eine schlagkräftige Truppe werden können, benötigen wir dringend Verstärkung“, rief er aus und informierte die Versammlung über die zahlreichen Aktivitäten der acht Mitglieder. Einen umfassenden Bericht über die Tätigkeiten des Musikzuges gab anschließend Thomas Thiel.

Der Musikzug, der derzeit vier Jugendliche musikalisch ausbildet und aus Personalproblemen vor zwei Jahren eine Zusammenarbeit mit dem Musikzug Oldendorf eingegangen ist, arbeitet seit 2012 auch mit dem Eldagser Musikzug eng zusammen. Auch dieser Musikzug verfügt über personelle Probleme und Thiel konnte von einer erfolgreichen Zusammenarbeit aller drei Musikzüge berichten.

Zahlreiche musikalische Auftritte füllten 2012 den Terminkalender der Musiker, wobei Thiel bekanntgab, dass der traditionelle Frühschoppen im Rahmen des Pfingstweckens mangels Interesse in diesem Jahr nicht mehr stattfinden wird.

Abschließend übernahm Claus Kollay in seiner Funktion als stellvertretender Bürgermeister Nordstemmens das Wort und dankte allen Mitgliedern der Freiwilligen Ortswehr Adensen-Hallerburg für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare