Zwei Personen verletzt

Unfall an der A7-Abfahrt

Verkehrsunfall auf der A7, Abfahrt Nörten-Hardenberg
+
Nach einem Unfall auf der A7-Abfahrt Nörten-Hardenberg dient das Einsatzfahrzeug der Ortsfeuerwehr als so genanntes Blockfahrzeug.

Nörten-Hardenberg – Die Ortsfeuerwehr Nörten-Hardenberg Mitte ist am Montag, 26. Juli, um 16.19 Uhr zu einer Hilfeleistung nach einem Verkehrsunfall alarmiert worden. An der Autobahnabfahrt Nörten-Hardenberg in Fahrtrichtung Nord war ein Dacia verunglückt, bei dem Unfall wurden zwei Personen verletzt.

Die Ortsfeuerwehr Nörten-Hardenberg fuhr mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug und fünf Feuerwehrleuten zur Einsatzstelle. Dort angekommen sollten sie laut Polizei ihr Einsatzfahrzeug als „Blockfahrzeug“ vor der Einsatzstelle abstellen. Der Begriff „Blockfahrzeug“ beschreibt ein Fahrzeug, welches eine Gefahrenstelle im Straßenverkehr kennzeichnet und als Schutz der dort arbeitenden Einsatzkräfte dient. Ein Notarzt aus Northeim, eine Rettungswagenbesatzung aus Nörten-Hardenberg und eine Besatzung eines vorbeifahrenden Krankenwagens aus dem Landkreis Goslar kümmerten sich um die zwei verletzten Personen. Diese wurden anschließend mit Rettungswagen in die Helios-Albert-Schweitzer-Klinik nach Northeim gebracht. Nach etwa anderthalb Stunden war die Unfallstelle wieder befahrbar. Die Auffahrt Nörten-Hardenberg in Fahrtrichtung Nord war die gesamte Zeit für den Verkehr gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare