1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Nörten-Hardenberg

4.060 Euro für den guten Zweck 

Erstellt:

Kommentare

„Pink Ribbon-Turnier“ in Nörten-Hardenberg.
Beim „Pink Ribbon-Turnier“ in Nörten-Hardenberg wurden 4.060 Euro für den guten Zweck erspielt. © Marco Bader

Nörten-Hardenberg – Eine stolze Summe für den Kampf gegen Brustkrebs, jede Menge Unterspielungen und ein launiger, lauer Sommer-Festabend: Beim „Pink Ribbon-Turnier 2022“ im Golfclub Hardenberg gab es nur fröhliche Gesichter und glückliche Gewinner.

Die Morgensonne strahlte über dem Golfclub Hardenberg, und eine sanfte Sommerbrise ließ die Fahnen auf den satten Grüns leicht wehen: Der perfekte Tag also, um für einen guten Zweck eine Runde Golf zu spielen. Entsprechend gut war die Laune bei den 76 Teilnehmerinnen und Teilnehmern des „Pink Ribbon-Turniers 2022“. „Pink Ribbon“ ist eine internationale Organisation, die die Chancen der Früherkennung von Brustkrebs möglichst vielen Menschen zugänglich machen möchte. Logisch, dass alle Turnierteilnehmer neben einem rosaroten Kleidungsstück auch die weltbekannte rosa Schleife („Pink Ribbon“) trugen.

Die Flights waren gemischt mit Damen und Herren des GC Hardenberg sowie einiger Partnerclubs wie zum Beispiel aus Burgwedel, Neustadt, Römerhof, Einbeck oder Sylt. Offenkundig spornte der gute Zweck die Teilnehmer zu besonders guten Leistungen an, viele von ihnen unterspielten sich an diesem Tag – und freuten sich anschließend über hochwertige Preise der zahlreichen Sponsoren. Das Greenfee-Kuchenbüfett der Hardenberger DiDaGos, das unter der Regie von Sabine Ahrens und Birgit Eichel stand, war unschlagbar, während Gudrun Franz wieder einmal die Tombola und die gesamte Raumdekoration hervorragend organisiert hatte. Den Festabend eröffnete DiDaGo-Kapitänin Dr. Dana Seidlová-Wuttke, die ihre Rede der nachhaltigen Arbeit der „Pink Ribbon-Initiative“ widmete, sowie die kleine Rede von Projektleiterin Katharina Müller, die extra von der Zentrale der Pink Ribbon-Organisation aus Würzburg angereist war und diesen Tag begleitete. Stolze 4.060 Euro konnten an Pink Ribbon überwiesen werden.

Der Tag wurde mit Videos und Fotos von Thomas Keisch dokumentiert, und DiDaGo-Kapitänin Dr. Dana Seidlová-Wuttke kündigte bereits für 2023 die nächste Auflage des „Pink Ribbon-Turniers” an. 

Auch interessant

Kommentare