Überblick der vergangenen Tage

Zahlreiche Polizeieinsätze

Symbolbild Polizei Abzeichen
+
Symbolbild.

Landkreis Northeim – Die Polizei hatte im Bereich Northeim, Uslar und Moringen in den vergangenen Tagen gut zu tun. Ein Überblick.

Ein bisher unbekannter Täter hat in der Zeit vom 3. bis zum 7. Januar ein unter einem Carport verschlossen abgestelltes Fahrrad an der Triftstraße in Schönhagen entwendet. Es handelt sich dabei um ein Herrensportrad der Marke Kalkhoff in silber/dunkelblau. Die Polizei Uslar nimmt Hinweise unter 05571/926000 entgegen.

Bislang unbekannte Personen haben sich des gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr und damit einhergehender Sachbeschädigung schuldig gemacht. In dem Zeitraum vom 2. Januar bis zum 8. Januar, 20 Uhr, befuhren sie mit einem Pkw die Rasenfläche des Segelflugplatzes in Weper und verursachten mit wilden Fahrmanövern Schäden an der Rasenfläche. Aus dem Neuschnee wurden Rampen beziehungsweise Haufen aufgeschichtet und diese offensichtlich mit einem an den Pkw angebundenen Schlitten als Sprungschanzen genutzt. Aufgrund dieser Haufen konnte der Flugplatz nicht mehr als potenzielle Notlandefläche genutzt werden. Der Schaden an der Grasnarbe beträgt etwa 200 Euro. Die Polizei Northeim bittet um sachdienliche Hinweise und nimmt diese unter der Telefonnummer 05551/70050 entgegen.

Dass im Lavespark am Graftplatz in Uslar eine Gedenk- beziehungsweise Hinweistafel entwendet wurde, ist am 5. Januar festgestellt worden. Die Tafel befand sich vor der dortigen Laveseiche auf einem Stein montiert und soll Ende Oktober 2020 noch dort gewesen sein. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 250 Euro. Hinweise sollten der Polizei in Uslar unter der Telefonnummer 05571/926000 gemeldet werden.

Aufgrund von Zeugenangaben ist ein VW Transporter mit auffälliger Fahrweise am 8. Januar um 17.09 Uhr von Northeimer Polizeibeamten kontrolliert worden. Der 70-jährige Fahrer aus Moringen befuhr zuvor die Kreisstraße 428 von Nienhagen in Richtung Moringen, obwohl er zuvor alkoholische Getränke zu sich genommen hatte. Ein freiwillig durchgeführter Alcotest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,31 Promille. Dem Moringer wurde die Weiterfahrt untersagt; sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Außerdem wurden ihm eine Blutprobe entnommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Nachdem Anwohner am 8. Januar um 23.41 Uhr an der Holzhäuser Straße in Northeim eine Ruhestörung wegen zu lauter Musik gemeldet hatten, stellten Northeimer Polizeibeamte Verstöße gegen die niedersächsische Corona-Verordnung fest. Vier Personen aus drei verschiedenen Haushalten hielten sich in der lärmbetroffenen Wohnung auf. Entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet.

Ein Anwohner meldete am 9. Januar um 05.51 Uhr einen Dacia, der aufgrund seiner Fahrweise (unter anderem Schlangenlinien) auffiel. Das Fahrzeug ist daraufhin von einer Funkstreifenbesatzung der Polizei Northeim im Bereich des Northeimer Markts kontrolliert worden. Sie stellten fest, dass der 22-jährige Fahrer aus Northeim unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Ein freiwillig durchgeführter Alcotest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,95 Promille. Ihm wurden die Weiterfahrt untersagt und eine Blutprobe entnommen. Außerdem wurden sein Führerschein beschlagnahmt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Dazu befanden sich zwei weitere Personen in dem Fahrzeug. Der erforderliche Mindestabstand wurde demnach nicht eingehalten, es wurde auch keine Mund-Nase-Bedeckung getragen. Wegen der Verstöße gegen die niedersächsische Corona-Verordnung wurden entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Gasgeruch ist am 9. Januar um 16.24 Uhr in einem Hausflur eines Mehrfamilienhauses am Kupferhammer in Uslar gemeldet worden. Vorsorglich wurden alle zehn Personen aus dem Gebäude evakuiert. Die eintreffende Feuerwehr stellte fest, dass der Gasgeruch von einer offenen Gasflasche stammte, die in einer Kellerparzelle gefunden wurde. Die Feuerwehrkräfte schlossen die Gasflasche und brachten sie in den Garten, danach wurde das Gebäude gelüftet. Gegen 17 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.

Im Rahmen einer Streifenfahrt ist Polizeibeamten des Einsatz- und Streifendienstes der Polizeiinspektion Northeim am 9. Januar gegen 17.05 Uhr ein Kleinkraftrad in Katlenburg aufgefallen. Bei einer Kontrolle stellten sie fest, dass der 16-jährige Fahrer aus Lindau nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Weiterhin war an dem Kleinkraftrad ein Versicherungskennzeichen angebracht, das nicht dafür zugelassen ist. Eine Weiterfahrt wurde untersagt, das Kleinkraftrad sichergestellt und entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Unbekannte Täter sind in der Zeit vom 9. Januar, 18.10 Uhr, bis zum 11. Januar, 5 Uhr, in ein Verteilerzentrum eines Paketzustelldienstes an der Langen Lage in Northeim eingebrochen. Sie verschafften sich durch ein Fenster im Erdgeschoss Zutritt zu den Büroräumen und entwendeten einen Würfeltresor mit Bargeld und diversen Fahrzeugschlüsseln. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird die entstandene Schadenssumme auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Das zweite Fachkommissariat der Polizeiinspektion Northeim hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen sollten sich unter 05551/70050 melden.

Zu einem Brand im Bereich einer Sauna ist es am 11. Januar gegen 6.55 Uhr in einem Einfamilienhaus in Wolbrechtshausen gekommen. Die 81-jährige Hausbewohnerin bemerkte eine Rauchentwicklung und Brandgeruch aus dem Erdgeschoss. Ihr Lebensgefährte und sie verließen daraufhin unverletzt das Fachwerkhaus und alarmierten die Feuerwehr. Diese war mit rund 60 Einsatzkräften vor Ort und hat den Brand nach etwa einer Stunde gelöscht. Ursächlich für die Brandentwicklung ist nach ersten Ermittlungen ein technischer Defekt im Bereich der Sauna. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare