Erste Hilfe-Kurse für Beruf und Ausbildung finden weiterhin statt 

Unter strikter Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen

Trainingssequenzen am Übungsphantom
+
Bei den Kursen gibt es auch Trainingssequenzen am Übungsphantom.

Region – Der DRK-Kreisverband Göttingen-Northeim e.V. teilt mit, dass aufgrund der aktuellen Corona-Beschränkungen lediglich Erste Hilfe-Kurse im Zusammenhang mit dem Beruf und der Ausbildung stattfinden dürfen. „Unter strikter Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen führen wir Erste Hilfe-Kurse für die betriebliche Ersthelfer-Ausbildung und für die Ausbildung zum Beispiel für den Lkw- oder Bus-Führerschein weiter durch“, erklärt Markus Schiffer, Fachbereichsleiter Erste Hilfe beim DRK-Kreisverband Göttingen-Northeim. Das Land Niedersachsen hat Schulungen im Rahmen der beruflichen Aus-, Fort- oder Weiterbildung unter Einhaltung der bekannten Hygienevorschriften erlaubt – dazu zählen auch Erste Hilfe-Lehrgänge. 

Angesichts der Corona-Pandemie werden praktische Übungen im Rahmen der Ersten Hilfe-Ausbildung weitgehend durch den Medien-Einsatz wie Filmvorführungen ersetzt. Aber auch moderne Methoden der Wissensvermittlung wie beispielsweise aus Quizshows bekannt, kommen nunmehr in den Erste Hilfe-Kursen zum Einsatz. Eine Ausnahme gibt es laut Schiffer dennoch: „Bei der praktischen Kontrolle des Bewusstseins und der Atemkontrolle sowie der Herz-Lungen-Wiederbelebung können vereinzelt Übungen am Übungsphantom anfallen.“ Die Desinfektion von Kontaktflächen ist dabei genauso selbstverständlich wie das Tragen von Mund-Nasen-Schutz und Handschuhen. „Auch für unsere Kursteilnehmer gilt, dass Sicherheit vorgeht“, hält Schiffer fest. Beim Deutschen Roten Kreuz kann in praxisnahen Erste-Hilfe-Lehrgängen gelernt werden, wie man mit einfachsten Handgriffen Menschenleben rettet. In den Erste Hilfe-Kursen werden die Teilnehmer darauf vorbereitet, in solchen Situationen besonnen und ruhig zu bleiben, sich und seinen Fähigkeiten zu vertrauen und immer zu wissen, worauf es ankommt. Die Erste Hilfe-Kurse haben einen Umfang von 9 Unterrichtsstunden, was 7,5 Zeitstunden beträgt und sind in der Regel als Ganztagesveranstaltung angelegt. Mehrmals pro Woche finden in der gesamten Region Südniedersachsen Kurse des DRK statt. Die Kurse werden sowohl für den Erwerb des Lkw- oder Bus-Führerscheins als auch von der Berufsgenossenschaft als betriebliche Ersthelfer-Ausbildung anerkannt.

Anmeldungen für Erste Hilfe-Kurse sind direkt über die Homepage des DRK-Kreisverbandes Göttingen-Northeim e.V. möglich: https://www.drk-goe-nom.de (Menüpunkt Angebote / Button: Erste Hilfe). Für Fragen rund um die Erste Hilfe-Lehrgänge steht zudem Markus Schiffer, Fachbereichsleiter Erste Hilfe beim DRK-Kreisverband Göttingen-Northeim e.V., unter Telefon 0551/38312-53 zur Verfügung. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare