Werktägliche Tests auch in der Eselstadt möglich

Testzentrum für Hardegsen

Coronavirus
+
Zur Eindämmung der Pandemie können sich die Bürger Hardegsens ab Montag nahezu täglich auf Covid-19 testen lassen.

Hardegsen – Die Einwohner der Stadt Hardegsen haben vor Ort erst seit kurzer Zeit die Möglichkeit, sich vom mobilen Testzentrum des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) Nörten-Hardenberg testen zu lassen. Die Tests finden jedoch nur einmal wöchentlich an wechselnden Tagen vor- und nachmittags im Burgstall auf der Burganlage statt. Damit den Hardegsern jedoch auch an anderen Wochentagen eine feste Anlaufstelle für die Durchführung von Antigen-Schnelltests zur Verfügung steht, wird ab dem 19. April in der Seniorenwohnanlage „In der Paschenburg“ ein stationäres Testzentrum von der Dorea Familie Hardegsen eröffnet. Sie ist auch die Betreiberin der Seniorenwohnanlage.

In separaten Räumlichkeiten mit eigenem, barrierefreien Außenzugang werden dort bereits seit Anfang März Schnelltests der Erzieher und des kommunalen Schulpersonals durchgeführt. Daneben werden die Bewohner, die Mitarbeiter und die Besucher der Paschenburg getestet. Nun wurde die Dorea Familie Hardegsen von den Gesundheitsdiensten des Landkreises Northeim beauftragt, die SARS-CoV-2 PoC-Antigen-Schnelltests durchzuführen. Die Schnelltests werden montags bis freitags von 8 bis 11 Uhr, montags, dienstags und donnerstags von 14 bis 17 Uhr sowie eventuell auch samstags von 10 bis 12 Uhr angeboten. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich. Personen mit einem positiven Antigen-Schnelltest werden der Gesundheitsbehörde gemeldet. Sie haben zur Bestätigungstestung sofort einen PCR-Test durchführen zu lassen. Hierfür kooperieren die nur wenigen Schritte entfernten Hausarztpraxen (Allgemeinmedizin) Dr. Knöpfel/Dr. Löber und Dr. Bredenschey mit dem Testzentrum. Die PCR-Tests finden in beiden Praxen zu den allgemeinen Sprechzeiten statt, müssen dort jedoch vorher gemeldet werden. Bis zur Auswertung eines PCR-Tests hat sich die Testperson sofort in häusliche Quarantäne zu begeben und muss ihr Testergebnis dort abwarten. Wer sich mehr als einmal wöchentlich testen lassen möchte, muss für jeden weiteren Schnelltest zehn Euro bezahlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare